Terra Nova

  • Quote from John;453736

    Macht die Serie nicht so schlecht, ich will die auch schauen wenn die Staffel zu Ende ist.
    Aber wenn ich schon wieder Kiddies les, dann wirds wohl Gülle werden...


    Gib ehrlich zu: Eine Schnapsbrennerei inmitten der Pampa und umringt von gefräßigen Dinos ist echt eine sau dumme Idee. :D

  • Quote from isländer;453573

    Mann, schon wieder eine Serie die sich vielversprechend anhört, und dann wieder nervt vor lauter Logiklöchern und dümmlichen Teenies die natürlich ohne Waffen und in Shorts mitten im Urwld Schnaps brennen.
    Und tolle gepanzerte Wagen, die auseinanderfallen wenn man starke Blähungen hat....nur um spannung zu erzeugen.


    Echt gute Vorraussetzungen und eigentlich auch teils sympathische Darsteller.
    Schluss war für mich als einer von den Teens aus dem Wagen rennt um zu Fuß ins Lager zu rennen...trotz zahlreicher Fleischfresser.... und trotz angriff dann noch überlebt.


    Ich hoffe, es gibt demnächst wieder Qualitativ bessere Serien aus USA.


    Du sprichst mir aus der Seele!
    Technisch eigentlich keineswegs billig und vielversprechend, das mit den Schauspielern sehe ich ebenso: Großteils sympatisch, auch wenn ich da ein paar kantige Figuren sehr vermisse. Und dann so eine Schoße! Sterben in USA wirklich die letzten halbwegs anspruchsvollen Zuschauer weg oder hat man die einfach nur endlich erfolgreich vergrault?


    Ich schau grad DS9 zum 3. oder 4. Mal und ich fürchte fast: Das muss noch für weitere JAHRE vorhalten. Aber lieber sowas zum X-ten Mal, wo es noch reichlich exzentische Figuren gibt, um die sich ganz hervorragend gute Geschichten ranken lassen, als diesen High-Tech-Müll, der einem da vorgesetzt wird. Das ist eine Beleidigung für den Teil von mir, der sich einbildet, halbwegs intelligent zu sein! :mad:


    Ich verstehe ja, dass die Sache nur funktioniert, wenn es Situationen gibt, die Spannung erzeugen. Logisch. Aber das WIE ist dabei halt entscheidend. Dumm und billig kann man hier nur sagen. In einer so gefährlichen Umgebung kann auch bei viel Umsicht immer mal was schief gehen und DANN wirkt das auch GLAUBWÜRDIG. Das ist und bleibt die allerwichtigste Grundlage. Selbst die abgedrehteste und surrealste Szenerie kann und muss Glaubwürdigkeit ausstrahlen. Nicht verwechseln mit Realismus! Das ist wieder was anderes.


    Seisdrum, ich werde evtl. noch 1-2 Teile gucken, doch wenn sich dann das Blatt nicht wendet, hat dieser Mist keinen Platz mehr auf meiner HDD!


    Just m2c.... :-)

  • So, nach der Folge "Die Libelle" ist nun Schluss mit lustig.
    Was für eine gequirlte Nutellaähnliche Substanz....!
    Und dann wundern die sich wenn sie abgesetzt werden.


    Schade um das schöne Potenzial und die teilweise guten Darsteller.
    Man hätte sich entscheiden sollen ob es ein "Urzeit wir kommen"-Thriller werden soll oder eine hirnlose Teenyklamotte oder gar ein "MadMax wir sind die Sixxer"(würg) Endzeit oder so ähnlich Drama!!!


    Total vergeigt.


    :mad:


  • Ich muß auch mal meinen Senf in 2 Dosen dazugeben. Diese Serie ist ausschließlich und ich meine wirklich nur ausschließlich für Teenies und angehende Twens mit IQ unter 75 gedacht. Sprich: für das amerikanische jugendliche Publikum. Das heißt nicht, alle sind so, nein nur eben die meisten.


    Ich habe die Serie DS9 bis zum heutigen Tage nicht wirklich verfolgt, was mir wiederum einen Genuß bereiten wird, diese zu verfolgen. Schon damals war mir klar, daß es Serien geben wir, die nicht - so mein persönlicher Geschmack - sich weiterentwickeln würden.


    Z.B. bin ich ziemlich neudeutsch angepisst, daß Firefly abgesetzt wurde.


    Zum Verständnis: ich bin Jahrgang 1964, also schon etwas älter. Mein Verständnis für Sci-Fi oder Mysterie ist absolut davon abhängig, wie die Protagonisten sich verhalten und nicht, ob alles nur realistisch oder irgendwie machbar ist. Scheiß drauf.


    Den Teen-Murks von heute empfinde ich als einen Untergang dessen, was ich mir in Serien wünsche.


    Und das DS9 noch vor mir liegt, habe ich noch eine Gute Zeit vor mir


    TowCat

  • hähä...jo Terra Nova hätte Substanz gehabt,aber die Zielgruppe waren wohl eher die etwas anspruchsloseren Kunden^^.
    Weil ich die Rahmen-Story eigentlich ganz interessant fand.
    Mit DS9 wirste auf jeden Fall viel Spaß haben...
    Wird im übrigen echt Zeit fürn neues strakes Star Trek Franchise...aber da is wohl leider noch nichts in der Mache.Is halt ohne Vampire...^^

  • TowCat: Shake Hands, hier ist noch ein "64er". ;)
    Das Desaster mit der Absetzung von Firefly ist sowieso klar.
    Und DS9 war seinerzeit eine der meist unterschätzen Serien, als es an TNG und Picard anknüpfen sollte. Ich fand und finde DS9 allemal besser als TNG. Nicht, dass TNG "schlecht" wäre, bewahre. Aber DS9 bietet mehr. Allerdings hat es natürlich auch so seine Ausreißer nach unten - aber das ist bei ALLEN Staffeln so und eigentlich ganz normal. Mann kann nicht 7 Staffeln auf Note 10 von 10 produzieren. Aber das allermeiste macht halt schon verdammt viel Spaß - schon weil die Figuren halt auch weit mehr hergeben als die relativ homogene Besatzung der Enterprise. Da kam die Bedrohung meistens von aussen. Bei DS9 kam sie ebensooft auch von innen. Das brachte viel mehr Würze rein. Ich denke, wenn du dich drauf einlässt, wirst du eine Menge Spaß haben. :)


    @Brunt: Sehe ich auch so. Da wurde verdammt viel verschenkt! Echt ein Jammer...


    Juniper: Aber selbstverständlich, das ist doch klar. DS9 war halt das naheliegenste Beispiel, weil ich es zu der Zeit grade geschaut habe. Bin aber schon wieder durch und sitze mal wieder auf der Voyager und warte, dass endlich Seven auf den Plan tritt. :D


    Generell sieht es grade Mau aus, was "echte" SiFi betrifft. Dabei würde es JETZT mal richtig Spaß machen, da die Technik einer glaubhaften Darstellung auch fremder Welten aus den Kinderschuhen ist und längst nicht mehr so deutlich sichtbar zusammengestoppelt aussieht, wie noch Ende letztes Jahrtausend. Muss man schon so sagen, da gerade der Sifi-Bereich zum größten Teil noch aus dem Stoff der 80er und 90er Jahre zehrt. Das muss man sich erstmal klar machen. Manche Staffeln reichen in's neue Jahrtausend, aber _begonnen_ hat da nicht wirklich viel. Leider.


    Und dann kommt so eine dummdreise Nummer mit guter Technik, gutem Budget und ich meine sogar, nicht ganz und gar untalentierten Darstellern. Ich "zucke" immer wieder mit dem Finger über den DL-Button, es _könnte_ ja doch....aber nein, lieber nicht! :D

  • Ich hab ja wenig Hoffnung, aber ich frag trotzdem: Hat sich TN im Lauf der Staffel irgendwie gebessert?
    Ich vermute nein, da es ja wohl auch abgesetzt wurde. Liege ich da richtig?

  • Ich habe diesen Thread nicht ganz durchgelesen, aber die letzte Frage animierte mich kurz zu antworten, zumal ich gestern die (leider) letzte Folge gesehen habe.
    Ich finde, der Schluß war echt gut - die "alte und neue" Welt verwoben sich etwas mehr, dadurch für die zweite Staffel viel Potential.


    Ich liebe auch die hier viel gepriesene Star Trek Serien, aber bei denen war das Strickmuster sehr ähnlich:
    Jede Staffel hatte einen Spannungsbogen: Spannender Anfang, dramatisches/offenes Ende. Dazwischen entwickelten sich die Charaktere, das Umfeld wird näher gebracht UND dabei gab es auch wirklich langweilige, philosophische oder sich nur um einen Darsteller drehende Folgen ähnlich wie hier gerade angesprochen "Die Libelle". Aber gegen Ende und insgesamt waren alle Staffeln sehenswert und gut.


    Ich hoffe wirklich, das "Terra Nova" fortgesetzt wird, zumal die Schauspieler noch alle ungewöhnlicherweise unter Vertrag stehen. Aber leider sagt mir auch meine Erfahrung, daß was mir gefällt, nicht lange hält. Wenn mir ein Charakter im Kino z.Bsp. gefällt, kann ich sicher sein, daß der als erstes stirbt :D

  • Also, Jason O'Mara hat bereits für die neue Serie "Vegas" unterschrieben.


    Terra Nova ist offiziell (leider!!!) gestorben! Aber wer weiß...vllt. macht man ja nochmal 1-2 TV Movies irgendwann.

    Meine Most Wanted Gesuche:
    * Baretta (Robert Blake) / * Die Zwei mit dem Dreh (Robert Wagner) / * Nur über meine Leiche (Edward Woodward) / * Palm Beach Duo (Rob Estes / Chris Potter) / * Bronk (Jack Palance) / * Ohara (Pat Morita)


    Meine Homepage zu Robert Urich:
    http://robert-urich.jimdo.com/
    Meine Homepage zu James Garner:
    http://jamesgarner.jimdo.com/

  • Danke für diese differenziert ausgeführte Meinung! :)


    Ich will gerne nochmal ein paar Unterschiede erwähnen: Dass mehr oder minder ALLES nach dem oben erwähnten Muster abläuft, ablaufen _muss_, ist ein Allgemeinplatz.
    Nein, was hier negativ aus der Reihe schlug - soweit ich es verfolgt hatte - war dies: Man lässt ansich sonst halbwegs intelligent wirkende Charaktere sehr, sehr dumme Dinge tun, nur um irgendwas "dramatisches" zu bekommen und sich das kindliche Gemüt schön in die Lehne oder beim jeweils anderen Geschlecht einkrallen kann - jenachdem, was man halt grade zur Hand hat. :D
    Sry, aber das ist doch megapanne! Natürlich ist das in vielen anderen Serien und Filmen auch nicht sooo viel anders. Siehe Primeval. Das ging haarscharf an die Grenze des Erträglichen. Aber irgendwie hatte die Serie dann doch noch genügend Charme um weiterbestehen zu können. Diese Serie bot jedoch NICHTS, um die unentwegt auftretenden Übertretungen des guten Geschmacks zu kompensieren. Und das fällt deswegen um so drastischer ins Gewicht, weil - wie schon erwähnt - das Thema an sich, wie auch das Budget und auch die Schauspieler um vieles mehr hergegeben hätten. Ein besseres, ein intelligenteres Drehbuch und alles wäre in Ordnung gewesen. Ich mag es einfach nicht, wenn ansich intelligente Menschen unentwegt Dummes tun müssen, nur um billiger Effektehascherei zuzuarbeiten. Ich mag das nicht und so ziemlich jeder andere auch nicht. Darum wurde diese Serie abgesetzt. Das verstehe ich.


    Was ich nicht verstehe: Die Gründe scheinen doch ziemlich offensichtlich. Wieso hat da keiner interveniert? Verträge? Ich weiß es nicht. Allein das Szenario - ich sagte es schon - enthält auch ohne dumme Aktionen massig Potential für Gefahren und Konflikte. Es erfordert doch nun wirklich nicht allzuviel Phantasie, ein paar Dinge zu finden, die schief gehen können.


    Seisdrum, hier handelt es sich sicher nicht um eine der verkannten Perlen, denen zu unrecht eine Fortsetzung verweigert wurde (Paradebeispiel: Firefly). Ich schätze, ich bleibe dabei: ich werd's nicht ansehen und stattdessen lieber nochmal Eureka (oder eben Firefly ;)) anzusehen. :-)

  • Also ich habe mich jeden Montag auf eine Folge von Terra Nova gefreut.
    Und was musste ich eben lesen? Terra Nova wurde abrupt abgesetzt?
    Schweinerei! In Deutschland ging die Zuschauerquote berghoch und in Amerika ging sie immer weiter runter, zu hohe Produktionskosten. Aber es wird darüber geredet ob Neflix die Serie übernimmt und von 20th Century Fox weiter produzieren lässt.

  • Wenn du gerade gelesen hast, dass Terra Nova abgesetzt wurde dann wirst du bestimmt bald lesen, dass die Übernahme durch Netflix gescheitert ist. Aber pssst Spoiler News. ;)