Surround System [gesucht]

  • Hallo liebe Junkies :)
    da ich in der nähsten Zeit in was Gröseres Umziehe und meine derzeitige "PC" anlage Logitech Z-5500 ins Büro kommt brauche ich nun für Wohnzimmer eine Anlage für Serien und Bluray ;-) .


    Habe mich auch schon mal im Inet schlau gemacht aber da gibt es ja sooo viele lösungen und Hersteller.
    Was man da empfehlen kann oder selbst evt hat bzw sich gut damit Auskennt.


    Denn beim Hersteller fängts ja schon an Teufel, Bose, Harman Kardon, Pioneer usw... als Komplett System oder doch was anderes als Lösung wie ein Ordentlichen Yamaha RX-V 771 7.2 AV Receiver und dann Seperat die passenden Boxen von anderen Herstellern?
    Im gesammten sollte es bei max 1,5-2K € liegen wenn günstiger auch nicht schlimm ;)



    Gruß Lazarus666

  • Grundsätzlich würde ich einen einzelnen Receiver mit Boxen und Blyray/DVD-Player bevorzugen. Keine Systeme wo Receiver und Bluray-Player in einem sind.


    - Onkyo hat momentan ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis bei Receivern.
    - Bei Lautsprechern kannst Du sehr viel Geld lassen, ich sag nur Teufel ;) Gut aber leider nicht günstig ...

  • Bose is überhypt
    Teufel hat idR für deren Preis nicht so eine tolle Leistung. Auch in der Preisklasse
    Wenn du das Geld investieren willst,solltest du dir im Idealfall das ganze vorher mal anhören, dürfte in deinen Räumlichkeiten aber wieder anders klingen


    Ich bin mit meinen Cantons sehr zufrieden
    Was auch sehr gut sein soll, ist die Referenzsystem 1 bzw 2 Serie von Klipsch. zb die RF 82 (II) für die Front. Die kleineren Standboxen sind natürlich auch möglich *gg*
    Meistes Geld solltest du in die Frontlautsprecher stecken, da dort nunmal der meiste Sound raus kommt und am wichtigsten ist
    Dazu dann den passenden Center und die Rears ;)


    Beim Receiver mal google nutzen und schaun, wie hoch die Eingangsleistung ist bzw die maximale Wattaufnahme. Die kannst du dann mit 50% Effizienz berechnen und das durch 5 Kanäle ;) Aktiver Sub sollte es dann aber sein. Der muss aber nicht von der gleichen Marke sein.


    Eventuell über neuwertige gebrauchte Sachen nachdenken ;)


    joar wenn ich was vergessen hab, weißte ja wo du mich findest :p

  • Da gibts ersteinmal ne wichtige Sache die sich Raumgröße nennt, denn danach musst du die Wattleistung anpassen,wobei ich immer leistungsstärkere Receiver bevorzugen würde.


    Dann sollte man auch wissen ob man ne vollautomatische Raumeinmessung unbedingt benötigt im Receiver. Ich würde das einem Anfänger auf jeden Fall empfehlen.


    Es ist immer besser wenn man Boxen des gleichen Herstellers/Serie nimmt und diese nicht mischt (zb. Center von nem anderen Hersteller).Die Klangharmonie könnte leiden.


    Meist bekommt man komplette 5.1 oder 7.1 Anlagen mit Receiver und BD Player viel günstiger von einem Hersteller als Komplettpaket,als wenn man sich verschiedenes zusammenkauft.Allerdings muss das Komplettpaket nicht besser sein.


    Ich zb. habe für nen 25m² Raum ein Harman Kardon 5.1 System und bin voll zufrieden.

  • Onkyo hat wirklich ein sehr gutes Preis Leistungs Verhältnis
    Wenns 5.1 werden soll würde ich zum TX-NR509 zuschlagen (bin mit meinen TX-SR506 sehr gut zufrieden seit 2 Jahren)
    Bei 7.1 der TX-NR609 der ist zwar 7.2 fähig aber für Serien reicht ein Sub vollkommen aus.
    Zu den Boxen
    Teufel total überteuert und nicht gerade das gelbe vom Ei
    Bose hat sehr gute Boxen die dementsprechend auch teuer sind und man für den Namen noch ordentlich drauf zahlt.
    Harmon Kardon kann gut A/V Receiver baeun aber Boxen von denen wollte ich nicht haben.
    Meine Entscheidung ist nach unzähligen Rücksendungen und Probehören in geschäften
    ist auf die Kef C Serie gefallen.
    Center C6LCR
    Back L/R Kef C3
    Front Kef C7
    Sub aus der C serie ist überteuert wie bei vielen Herstellern da aber ein Sub auch nicht aus der gleichen Produktserie oder Hersteller stammen muss habe ich mich für den Elac SUB 111.2 ESP entschieden.
    Wenn du nicht gerade so viel Musik damit hören willst reicht aber auch ein kleiner Jamo Sub die so um die 200 liegen.

    ximg.php?fid=18046229
    Suche:
    The League Of Gentlemen German Staffel 3
    Mad Men 1-3 1080p

  • Den NR509 hab ich im Moment auch im Auge (keine Amgst,tut nicht weh ;) ). Mein guter Sherwood RD-6106R hat noch kein HDMI, tut aber nach gut 10 Jahren immer noch seinen Dienst ...

  • es ist ein Rechteck raum 2,5m x 7m = 17,5m² gesammt
    entschuldigemich vorab für die Zeichnung was mit den Lapi der freundin und Ohne Maus :P
    als recever dachte ZZ an Yamaha RX-1010 von der neuen Averange serie mit 7.2 und 2 bespielbaren Zonen das Z.b in der Küche noch 2 Boxen hängen kann die Unabhängig von den anderen Musik Z.b Spielen und man gleichzeitig Serien in 5.1 schauen kann :) der ist aber leider relativ Teuer :(

  • Naja, aber wie oft kauft man sich sowas schon?

    Alles was ich bisher von Yamaha gehört hab, klang extrem edel, die Besitzer waren stets zu recht unheimlich stolz... und ich selber habe immer noch einen 25-30 jahre alten Stereo-Receiver von denen hier, der bestens funktioniert und auch nen satten ausgewogenen Sound abliefert.

    Aber Onkyo ist auch nicht zu verachten, das stimmt schon ;)

    Leider macht Teac nicht im "neumodischen" Sourrund-Bereich mit, sonst würd ich das noch Empfehlen ... ;)

    gruß
    ben

  • Quote from Brunt...FCA;449225

    Da gibts ersteinmal ne wichtige Sache die sich Raumgröße nennt, denn danach musst du die Wattleistung anpassen,wobei ich immer leistungsstärkere Receiver bevorzugen würde.


    Nicht wirklich. Ich hatte 5Lautsprecher mit einer gesamt RMS! Leistung von 800W und dazu nen Sub mit 250WRMS ;) in nem 22qm Zimmer :p
    Stellt absolut kein Problem dar. Andere haben die 8+ Theaters von Teufel in teils ab 12qm Heimkinos.
    Man muss sie nicht voll aufdrehen, geht nämlich um den Klang. Und ne 20W 1l Plastikbox kommt da nicht so gut mit


    Quote from Brunt...FCA;449225


    Meist bekommt man komplette 5.1 oder 7.1 Anlagen mit Receiver und BD Player viel günstiger von einem Hersteller als Komplettpaket,als wenn man sich verschiedenes zusammenkauft.Allerdings muss das Komplettpaket nicht besser sein.

    Naja, jetzt kommt drauf an, was das für Komplettsets sind ;)



    Lazarus: Zieh mal deine Couch vor, sonst brauchste keine Rears *gg* Klingt dann nämlich nicht sonderlich gut

  • Quote from Bender;449440

    Nicht wirklich. Ich hatte 5Lautsprecher mit einer gesamt RMS! Leistung von 800W und dazu nen Sub mit 250WRMS ;) in nem 22qm Zimmer :p


    Naja, bei RMS kann man guten Gewissens auch Sinusleistung ist kleiner-gleich 1/3 RMS rechnen.


    Alles Marketinggewäsch von dem unterm Strich nichts übrig bleibt, wenn man auch mal den Klirfaktor im Auge behält, auf den es im wesentlichen ankommt, falls man nicht schon halb tote Ohren hat.

    Postfächer laufen über. Lange Wartezeiten!

  • Quote from Lazarus666;449463

    Bender und wenn die an der Wand(decke) aufhänge? sollte das Sofa dann trotzdem vor?


    Ja solltest du ;)
    Aber die Höhe sollte man imho selbst entscheiden. Manche mögens auf Ohrhöhe, andere bei 2m. Und so weiter^^



    smizz: Es steht "Nennbelastbarkeit" drauf ;)
    Aber auch "200W Sinus" kannste in normalen Räumlichkeiten nicht ausfahren :p


  • Man kann auch alles noch weiter auseinander fisseln, aber was wäre wenn er ein richtig großes Zimmer hätte mit höhen Wänden und viel Glasflächen, Schrägen, etc.? Das es grundlegend um den Klang geht ist jawohl logisch, nur Watt bedeutet Dynamik und das ist eben auch wichtig. Aber Meinungen und Ansichten sind halt verschieden.


    @ ben_sisko


    Yamaha ist auch ne sehr gute Wahl was den Receiver angeht. da sind die schon seit Jahrzehnten top.Nur ne Komplettanlage von Yamaha würde ich halt nicht kaufen^^.

  • Sinus = Dauerton Sinussignal (nicht mehr gültige DIN-Norm)

    RMS = Dauerton Rauschen mit anderer Mess/Berechnungsmethode (ergibt auch Zahlenmässig höhere Werte)

    Nennleistung = früher Sinus, heute meist RMS

    Musikleistung = Spitzen Musikleistung über kurzen Zeitraum, nicht genormte Mess-Parameter, ohne Klirrfaktor/Zeitachse nicht wirklich aussagekräftig (Marketingwerte)

    PMPO = Ähnlich der Musikleistung, vollkommens ungenormte, frei wählbare theoretische Berechnungsmethode (es findet in der Regel keine Messung statt) um noch höhere Zahlen zu erzeugen, Angabe findet sich meist auf billigen Geräten (Marketingwerte)

    (Abgrenzung Musikleistung/PMPO: Bei der Musikleistung bewegt sich das "noch erklärbare Manipulationspotential" in einem gewissen Rahmen, während bei PMPO eher willkürlich hohe Werte berrechnet werden können)

    Die Sinusleistung ist eigentlich deshalb so interessant, weil sich aus dem Verhältnis Sinus zur Musikleistung sehr gut herausdeuten lässt, wie gut ein Verstärker wirklich ist. Sind die beiden Werte nahe bei einander, handelt es sich um einen guten Verstärker.

    Bsp:

    60 Watt Sinus, 100 Watt Musik = guter Verstärker (ausgewogen konzipert um Musikleistung auch dauerhaft zu halten)

    60 Watt Sinus, 1200 Watt Musik = crap Verstärker (billiger aufbau um Musikleistung unter Messbedingungen kurzfristig zu halten)

    Wobei ersterer Verstärker doppelt bis dreifach so viel Volumen/empfundene Lautstärke, bessere Dynamik/Unterscheidbarkeit der Frequenzen liefern wird als zweiterer, bei dem sich der Lautstärkeregler ohne "überschreien" nur bis zur hälfte aufdrehen lässt.

    Daraus folgert also, das die heutige angabe von RMS als Nennleistung diese deutbarkeit etwas verwässert, da RMS eine höhere Zahl ergibt und der abstand zur Musikleistung daher geringer wird.

    Und: Lautsprecher können ein Sinussignal in der stärke der angegebenen RMS-Leistung nicht ohne Zerstörung wiedergeben.

    R.I.P. Sinusleistungsangabe, wir werden dich vermissen :D

    gruß
    ben

  • Quote from Brunt...FCA;449506

    aber was wäre wenn er ein richtig großes Zimmer hätte mit höhen Wänden und viel Glasflächen, Schrägen, etc.?

    Dann wäre er ein Trottel, wenn er das vorab nichtmal in den eigenen Räumlichkeiten anhört *gg* bzw Raumoptimierung betreibt ;)


    Quote from Brunt...FCA;449506

    Yamaha ist auch ne sehr gute Wahl was den Receiver angeht. da sind die schon seit Jahrzehnten top.Nur ne Komplettanlage von Yamaha würde ich halt nicht kaufen^^.

    Hatte auch lange nen Yamaha Receiver, der ganz ok war. Davor ne kleine 5.1 Kompaktanlage, die halt in nem kleinen Raum auch ganz gut war. In nem großen halt zu flach war


    Aber bin eh komplett auf Endstufen umgestiegen *gg*