Rechtschreibung als Boardregel?

  • Mal zum Thema selbst:


    Mich stört es nicht wenn Leute klein schreiben. Ich mache es ja auch teilweise, aber ich denke ein vernünftiges umgehen mit der Grammatik bzw. Rechtschreibung kann man von jedem erwarten. Ja, ich gebe es ja zu, auch ich weiss nicht genau wann und wo ein Komma hingehört oder nicht, aber das ist mir ehrlichgesagt auch egal, ich mach das nach Gefühl, und da kann mir sonst noch so ein Lehrer kommen und sagen das mein Gefühl falsch geeicht ist - scheissegal!
    Punkte hingegen finde ich wichtig, da sonst der ganze Text keine Logik mehr hat. Was Doppelbuchstaben etc. angeht, sehe ich es nicht so streng. Ich will nicht immer mein Word aufmachen müssen, dort alles reintippen, verbessern und erst anschliessend hier posten können. Das wäre total bläm bläm!


    Mit diesen Argumenten bin ich dagegen, das die Regel drin steht, wird sich ja doch mehr als die Hälfte nicht daran halten können bzw. wollen.

  • Quote from Bender;108102

    okay, also begraben wir mal kurz das kriegsbeil und ich frag einfach mal ganz nett:
    stört dich mein permanentes kleingeschreibe wirklich so sehr? oO


    Gruß
    Bender



    Nicht nur deine Rechtschreibung nervt, du bist allgemein ein recht nerviger Kerl :mad:







    :-):-)


    Nee, Spass beiseite. Versuch doch einfach mal ne Woche hier im Forum dich an die Groß- und Kleinschreibung zu richten. Du wirst sehen, es macht einen Riesenspass und ist gar nicht so schwer. Bei mir ist es schon Reflex, das man nach einem Relativpronomen die Shift Taste drückt.

  • Hi Krone,


    es geht glaube ich nicht darum, die pseudo-Hilfsmittel der Firma Winzigweich oder aehnliche zu Rate ziehen zu muessen, um perfektestes Deutsch hier hinzuzaubern. Es geht auch nicht um Legastheniker oder Leute mit anderen Rechtschreibschwaechen. Es geht vielmehr darum, dass sich jeder erstmal ueberlegt, was er von sich geben will, und dann auch bemueht, das so gut wie moeglich zu tun.


    Und da gibt es eben Typen, die der Meinung sind, mit notorische Kleinschreiberei oder anderem kryptischen Jargon oder psyeudo "Denglisch" Abkuerzungsstil moeglichst wenig Tasten zu bemuehen muessen, um moeglichst viel Nichts in ihre Umwelt zu blasen und damit - wie smizz das schon sehr schoen hier im Thread ausgefuehrt hat - ihre Mitmenschen zu beschaeftigen: Sollen die Leser sich doch darum kuemmern das zu verstehen ...


    Es geht darum, dass sich jeder bemueht, hier moeglichst verstaendlich seine Beitraege zu aeussern. Um das sollte man sich bzgl. der Regeln kuemmern, also um Leute, die das permanent misachten.


    Gruss Willy

    BaA Willy, imma logga bleim :-)
    Und wer sich selbst nicht wichtig nimmt und nicht sein Bestes gibt,
    den sollten andere auch nicht wichtig nehmen! ;)

  • Danke :p
    Na gut, ich werde mal versuchen, hier auch Großschreibung einzuführen. Aber dann nicht gleich wieder meckern, wenn ich etwas nicht groß schreibe oO

  • @ Krone: so wie du schreibst, gibt´s wirklich nichts zu bemängeln :-):-):-)


    @ DonS: bitte nicht schließen, den Thread; zum einen macht er durchaus Spaß, zum anderen habe ich den Eindruck, daß er durchaus was im Board bewegt hat. Und daß sich so engagiert wird, ist ja auch ein Zeichen für seine Wichtigkeit und daß ein Bedarf besteht.
    Ich glaube, niemand will wirklich eine neue Boardregel; aber vielleicht tut sich da doch bei einigen freiwillig was und das ist eigentlich das Beste, was passieren kann :-)


    edit: Mann, Bender, whoooow! Sieht verdammt gut aus...:-)

  • Quote from Willy Waelzlager;108101

    Hi DonS,


    gute Idee: Dann verhandelt mal und findet eine Loesung, wie man mit notorischen Kleinschreibern und aehnlichen Verweigerern umgeht. Finde ich gut.


    Gruss Willy


    Ich unterstütze den Antrag!


    Quote from Krone;108110

    ...Ich will nicht immer mein Word aufmachen müssen, dort alles reintippen, verbessern und erst anschliessend hier posten können. Das wäre total bläm bläm!


    Das verlangt ja auch keiner. Das fände ich genau so Panne. Nur wenn man von Anfang an, sich eine einigermaßen gute Rechtschreibung angewöhnt, dazu zähle ich ebenfalls korrekte Groß- und Kleinschreibung, dann läuft das von ganz alleine.


    Quote from John;108115


    Nee, Spass beiseite. Versuch doch einfach mal ne Woche hier im Forum dich an die Groß- und Kleinschreibung zu richten. Du wirst sehen, es macht einen Riesenspass und ist gar nicht so schwer.


    Coole Idee! Und wie ich sehe wurde diese auch direkt umgesetzt. Dickes Lob!


    Quote from Barrybaer;108163

    @ DonS: bitte nicht schließen, den Thread; zum einen macht er durchaus Spaß, zum anderen habe ich den Eindruck, daß er durchaus was im Board bewegt hat. Und daß sich so engagiert wird, ist ja auch ein Zeichen für seine Wichtigkeit und daß ein Bedarf besteht.


    Sehe ich genauso. Und wie ich es mir bereits dachte bin ich mit Meiner Meinung doch nicht ganz so alleine, wie andere mir glauben machen wollten.


    Quote from Barrybaer;108163

    edit: Mann, Bender, whoooow! Sieht verdammt gut aus...:-)


    Finde ich auch!


    @Willy:


    Du sprichst mir mit Deinem Post aus der Seele! Aber mal was anderes, wieso schreibst Du Deine Umlaute so? --> ae ue oe


    In diesem Sinne passt zwar gerade nicht, schreib ich aber trotzdem hier hin...

  • Hi Bender,


    ich glaube, jetzt mißverstehst du was: das richtet sich nicht allein an dich, sondern eher an alle, die Kleinschreibung pflegen, wobei ich noch mal betonen möchte, daß Kleinschreibung zwar schwerer lesbar ist als Groß-klein, aber immerhin noch lesbar im Gegensatz zu dem Geschreibsel, das diesen Thread ausgelöst hat. :-)
    Und warum Willy dich so lieb hat, wissen wir alle natürlich nicht...:D

  • Tja, manche müssen sich den Verlust der Muttersprache erst hart ertrinken, anderen ist er scheinbar in die Wiege gelegt. Daher möchte ich an dieser Stelle etwas für den guten Einfluss tun und einfach mal einfließen lassen, was für User-Kategorien ich mir mittels eines fiktiven Punktesystems vor einiger Zeit aus den Fingern gesogen habe ... wie ernst das zu nehmen ist, mag jeder für sich selbst entscheiden. ;)


    Ach ja, noch etwas - ich mache nachdrücklich darauf aufmerksam, dass KEINER der unten aufgeführten Typen einem realen User dieses Forums nachempfunden ist. Wer trotzdem Ähnlichkeiten findet sei darauf hingewiesen, dass dies von mir ausdrücklich NICHT beabsichtigt war, zumal der Beitrag auch schon etwas älter ist.


    Los geht's ...


    0-5 Punkte - Typ I / Der Vollpfosten: Geht entweder noch zur Schule (3. Klasse), lernt Deutsch als Fremdsprache (1. Semester) oder übt einen Niedriglohnjob aus, bei dem man ihn auch noch übers Ohr gehauen hat, weil er zu unfähig war, seinen Arbeitsvertrag zu verstehen. Seine Beiträge enthalten keinerlei Grammatik, Interpunktion, Textreflektion oder die erkennbare Absicht, etwas dazuzulernen. Weist man ihn auf seine Defizite hin wird er ungebremst aggressiv oder spielt auf plumpe Weise die Bedeutung der Sprachbeherrschung herunter. Jeder seiner Kommentare erzeugt unfreiwillige Heiterkeit im Plenum, wahlweise auch Fremdscham oder Würgereize. Diskussionen sind dank seiner blanken Unverständlichkeit unmöglich, es sei denn, alle anderen Teilnehmer sind tatsächlich in der Lage, sich ohne Kopfschmerzen auf sein Niveau herabzudenken.


    5-15 Punkte - Typ II / Der Unterschichtler: In Form und Inhalt sind seine Beiträge Zeugnisse reinen Unvermögens und intellektuellen Nullwachstums, er selbst ist entweder Schulabbrecher oder hat mit Ach und Krach gerade noch seinen Hauptschulabschluss geschafft. Dieser User-Typ ist in seiner Freizeit meistens betrunken oder randvoll mit illegalen Substanzen und sieht so gar nicht ein, warum er seine kostbare Zeit mit Weiterbildung vergeuden sollte, wenn es zum Bestreiten des Lebensunterhaltes völlig ausreicht, Hartz IV zu beziehen oder die Gebildeteren auf der Straße zu überfallen. Seine unangefochtene Lieblingslektüre ist natürlich die BILD-Zeitung und falls dort einmal zwecks Fahndung sein Phantombild erscheinen sollte, würde er praktisch vor Stolz platzen.


    16-25 Punkte - Typ III / Der Bildungsmuffel: Quatscht wie ihm der Schnabel gewachsen ist und versteht überhaupt nicht, warum es zwischen Schrift- und Sprechsprache (sic!) einen Unterschied geben sollte. Grammatik, Interpunktion oder Groß- und Kleinschreibung sind ihm üblicherweise ziemlich schnurz, und obwohl sich aus seinen Beiträgen ein rudimentäres Sprachverständnis ableiten lässt, hält er jeden, der halbwegs schreiben kann und dies auch tut, für unerträglich eingebildet. Zu seinen Lieblingsfernsehsendungen gehören DSDS, Richterin Barbara Salesch und nachmittägliche Krawall-Talkshows auf RTL II. Macht am Ende des Satzes gern einen Punkt, aber nicht immer.

    26-35 Punkte - Typ IV / Der Chatroom-Schnösel:
    Besitzt mehr als nur angedeutete Sprachkenntnisse, schreibt aber aus Prinzip alles klein bzw. ohne Interpunktion "weils halt einfacher is" und schimpft jeden, der sich daran stößt, einen Grammatik-Nazi. Hat die Weisheit mit Löffeln gegessen, ist dabei allerdings meist ebenso meinungsstark wie kenntnisschwach, da ihn der regelmäßige Umgang mit ihm unterlegenen Typen (I-III) hat arrogant werden lassen. Ein typisches Zitat ist z.B.: "ich könnte zwar besser schreiben aber ich will nicht". Der Super-GAU wäre für ihn ein Zusammentreffen mit Typ VII.


    36-45 Punkte - Typ V / Der Halbgebildete (alias "Otto Normalverbraucher"): Schreibt halbwegs leserlich und besitzt üblicherweise eine mittlere Schulbildung, aber keine besonders gute. Seine Sätze haben einen Anfang, ein Ende und gelegentlich sogar das eine oder andere Komma in der Mitte, wenn auch meist an der falschen Stelle. Hält in Sachen Internet-Journalismus die Berichterstattung von "Spiegel Online" für das Maß aller Dinge. Seine Fehler fallen ihm in aller Regel gar nicht auf; wenn man ihn darauf hinweist ist er dezent peinlich berührt und bemüht sich, es beim nächsten Mal besser zu machen. Die meisten Freizeit-Poster fallen in diese Kategorie, in der das beginnt, was man gemeinhin als "lernfähig" bezeichnet.


    46-55 Punkte - Typ VI / Der ewige Student: Besitzt einen leicht überdurchschnittlichen mittleren Bildungsabschluss oder ein schlechtes bis mittelmäßiges Abitur und die Gabe, sich sowohl für Handwerker als auch Hochschulabsolventen annähernd verständlich auszudrücken. Rechtschreibung ist ihm relativ wichtig, obwohl er keine schlaflosen Nächte durchleidet, wenn ihm Typ I-IV mit ihrer ahnungslosen Schlampigkeit mal wieder furchtbar auf die Nüsse gehen. Lernt gern etwas dazu, allerdings hauptsächlich, um bei der nächstbesten Gelegenheit vor einem Haufen weiblicher Erstsemester-Studenten damit anzugeben. Nicht selten mutiert er in seinen späteren Lebensjahren zu Typ VII.


    56-65 Punkte - Typ VII / Der Klugscheißer: Weiß alles, kann alles, sieht alles und bewahrt uns vor allem Bösen - denkt er zumindest. Obwohl er zumeist grammatikalisch korrekt schreibt, geht es ihm weniger um die Form als um den Inhalt, weshalb er sich nicht entblödet, bei jedem noch so abwegigen Thema seinen Senf dazuzugeben. Da er immer schon gern wiedersprochen und dabei grundsätzlich Recht behalten hat, ist eine Unterhaltung mit ihm ungefähr so unterhaltsam wie mit einem Käsehobel zu onanieren, es sei denn, man akzeptiert ihn als seinen Mentor und sagt ihm das auch. Dann läuft er zu Höchstform auf bei dem Versuch, einem in zwanzig Absätzen die Welt, die Wirtschaft, die Philosophie sowie die Geschichte der Völkerwanderung zu erklären, und zwar alles auf einmal.


    66-75 Punkte - Typ VIII / Der Bildungsbürger: Hat ein gutes oder sehr gutes Abitur bzw. ein abgeschlossenes Studium, dass er hinterher auch noch in klingende Münze umgesetzt hat. Durch beruflichen Erfolg und eine gesicherte Existenz verfügt er über ein gewisses Maß an unaufgeregter Gelassenheit, obwohl er gelegentlich gern seine vermeintliche Überlegenheit durchscheinen lässt. Fernsehen empfindet er insgesamt als "Volksverdummung"; statt dessen liest er lieber die "Zeit" oder in der "Süddeutschen", welche er beide abonniert hat. Seine Lieblingsbeschäftigungen sind das Führen gelehrter Dispute in den Kommentarspalten der von ihm favorisierten Kulturblogs, kleinliche Wikipedia-Edits und das Blättern in einem völlig zerlesenen Gedichtband von Günter Grass. Wenn er über seinen elitären Schatten springt, kann die Konversation mit ihm durchaus anregend sein, vorausgesetzt man hat immer einen Duden in greifbarer Nähe.

    76-85 Punkte - Typ IX / Der Oberlehrer:
    Spricht nur in absolut druckreifen Sätzen, schreibt weitestgehend fehlerfrei und fühlt sich dazu berufen, über alle anderen herzuziehen, die dies nicht können und verspottet sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit als "Pisa-Krüppel". Seine rhetorischen Fallgruben sind mit rasiermesserscharfen Pointen gespickt und seine Ironie könnte sogar einen Sherman-Panzer durchbohren. Zusätzlich beklagt er gern den Untergang des Abendlandes und den Niedergang der Kultur, den er in allem erkennt, außer bei sich selbst. Seine Selbstgefälligkeit und Egozentrik kennen normalerweise keine Grenzen, deshalb ist dieser Typ auch einer der unbeliebtesten von allen.


    86-99 Punkte - Typ X / Der Entrückte: Dieser Typus postet nicht, er schreibt Aufsätze, die so gewissenhaft abgefasst sind wie Doktorarbeiten. Er verdient die ironiefreie Anrede "Herr Professor", da seine Beiträge insgesamt ebenso langatmig wie uninteressant sind und zu ihrem Verständnis ein Fachwissen erfordern, dass man nur auf teuren Privatschulen im Ausland erwirbt. Er selbst wird ebenso gefürchtet wie gemieden, da seine Spitzfindigkeiten sich in aller Regel nur einem kleinen Kreise eingeweihter Musterschüler erschließen. Alle anderen halten ihn daher für eine ziemlich unangenehme Mischung aus Typ VII und Typ XI.



    Okay, das war's dann, ihr Lieben. Viel Spaß beim zuordnen ... und für alle, denen es bei der Lektüre nicht sofort aufgefallen ist: ACHTUNG, SATIRE! :D

  • Schade ist dabei, daß keiner wirklich sympathisch wirkt; sieht so aus, als seien sie alle auf ihre Art lediglich A....löcher. Kannst du das mal so umschreiben, daß man sich evtl. gerne für einen Typ entscheiden würde? :D

  • Jupp, gut beobachtet, Barrybaer. Genau das ist nämlich der Clou bei der ganzen Sache und leider auch der Grund, weshalb die verschiedenen Parteien so selten zueinander finden. Aus ihren jeweiligen Blickwinkeln betrachtet sind immer die Anderen die Deppen und niemand sieht sich selbst so, wie ich's oben beschrieben habe. Bei allen anderen fällte es uns dagegen immer leicht, den Stab über sie zu brechen und sie in irgendeine Negativ-Kategorie einzusortieren. Deshalb hab' ich mir den Spaß gegönnt und besagte Stereotypen einmal allesamt ordentlich überzeichnet. Ist quasi die Ballistik der Kommunikation: Man muss immer etwas höher anhalten, um ins Schwarze zu treffen. :p


    Kurz gesagt, was ich damit mehr oder minder zum Ausdruck wollte ist, obwohl ich selbst durchaus ein Sprachfetischist bin und damit einen gewissen Wert auf eine sinnvolle Ortographie lege, dass für alle Beteiligeten das Ziel primär darin bestehen sollte, über ihre jeweiligen Unsympathen-Klischees hinauszuwachsen.


    "Ich erkenne mich zwar wieder, aber eigentlich bin ich doch ganz anders."


    Hoffe, dass ist mir einigermaßen gelungen, ohne damit irgendwem zu sehr auf die Zehen zu steigen. ;)

  • @Agent Cooper:


    Herzlichen Glückwunsch, meine Freundin und ich sind gerade in den Genuß gekommen uns über Ihr oben gehaltenes Referat die Tränen aus den Augen zu lachen. Unsere Schenkel sind jetzt so warm dass wir uns glatt ein abendliches Mal darauf zubereitet haben!


    Gewähren Sie mir bitte, als Thread Eröffner, die abschließende Freude, Ihnen mein Kompliment zu solch vorzüglicher Lektür auszusprechen. Lassen Sie sich aber auch sagen, dass dies nicht ohne Folgen bleiben wird. Nein es kommt noch dicker: Ich schenke Ihnen, quasi als Dankeschön-Belohnung, einen Monats Premium Account bei Rapidshare! Zugangsdaten erhalten Sie in kürze per privater elektronischer Post.


    In tiefster Erheiterung und vor Bewunderung strotzend, höflichst Ihr Mr.Websta.


    In diesem Sinne verkeneife ich mir aber trotzdem nicht...

  • @Mr.Websta:


    Ehm ... danke schön. :o


    Jetzt fehlen mir doch ein bisschen die Worte, daher freu ich mir einfach mal still ein Loch in den Bauch und halte die Klappe. :-)


    PS: Kaufe ein "h" für "Orthographie". :D


    PPS: Ich hoffe, Du bestehst in Zukunft nicht darauf, dass ich dich zurücksieze, oder?

  • Quote from Bender;108269

    Na, dass euch meine permanente Kleinschreibung nervt :(
    Stattdessen führt Williy ein Textbattle mit mir, ohne mir genau das zu sagen :(


    Im Gegenstaz zum didaktischen Konzept der Ironie, wie es z.B. Agent Cooper benutzt und welches nur eingeschraenkt zum Lernerfolg fuehrt, ist die didaktische Regel Nr. 1 - Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung - bei Dir ja schon voll durchgeschlagen. Lernwege sind weder linear noch direkt, sondern oft mit vielen Umwegen verbunden.


    In diesem Sinne: Auch weiterhin viel Spass mit der <Shift>-Taste! :-):cool::-)


    Gruss Willy

    BaA Willy, imma logga bleim :-)
    Und wer sich selbst nicht wichtig nimmt und nicht sein Bestes gibt,
    den sollten andere auch nicht wichtig nehmen! ;)

  • @Agent Cooper: RW: PPS --> Sie ironisch = ich auch ironisch! Und den Account kannste Dir an die Backe schmieren.



    Ha, war nur Spaß! Schon PM kontrolliert? Zugangsdaten sind gerade raus. Viel Spaß damit! Und wer weiß vielleicht dürfen wir zum 1. irgendwann wieder auf einen solch erheiternden Beitrag von Dir stoßen und zum 2. evtl. nutzt Du den Account ja nicht nur zum Downloaden und wir dürfen uns dann gleichermaßen über Stoff von Dir für die Serienjunkies freuen.


    In diesem Sinne...

  • Also Fakt ist: Ich bin Legastheniker! Ich hatte sogar eine Biologielehrerin die Legasthenikerin war. Somit kenne ich mich sehr gut damit aus wie es ist beschimpft zu werden, vorallem im Internet, weil die Rechtschreibung nicht stimmt. Natürlich kann man es auch lernen aber es dauert halt etwas länger.


    Man muss bedenken im Internet, vorallem auf Warezseiten, befinden sich auch viele jüngere Leute d.h. hier surfen auch viele 12 evtl. auch 10 jährige und ich denke mir die können es einfach (noch) nicht besser.


    Ich kann mir auch vorstellen das viele von denen die jetzt hier als Arschlöcher, faul, dumm oder sonstwas bezeichnet werden teilweise die Uploader sind, denn aus meiner Erfahrung laden gerade die Jüngeren viel hoch und sind somit das Herzstück dieser Community.


    Gehen wir jetzt mal davon aus das diese Regelung durchgesetzt wird, was wollt ihr dann machen? Die Beiträge von den Leuten löschen? closen?


    Wenn dass, das Ziel sein soll, mit dieser neuen Regelung, warum führen wir dann bei der Registrierung nicht gleich einen Rechtschreibtest durch?


    Ich bin der Meinung solange Person A, Person B verstehen kann ist es sowas von irrelevent wie der Text geschrieben wurde und wenn hier jemand Bilder mit Rauchzeichen hochladen würde ... Mir solls recht sein.


    Wer bestimmt eigentlich wie ein Wort geschrieben werden darf und wie nicht? Ich finde es einfach nur lächerlich das jemand kommen kann und sagen kann "Ab heute wird dieses Wort anders buchstabiert" ... siehe Rechtsschreibreform ...


    Ich bin der festen überzeugung das sich irgendwann dieses "neudeutsch" durchsetzen wird wo groß/kleinschreibung egal ist und auf den Punkt oder das komma nicht mehr so viel Wert gelegt wird.


    Erinnert mich irgendwie daran wo ich vor Gericht war, mit einer meiner Internetseiten, und die Richterin meinte "Ja, im Gesetz steht es zwar so geschrieben und wenn man das Gesetzt so nimmt wie es geschrieben wurde dann wäre die Seite auch legal, aber ich glaube nicht dass das der Sinn des Gesetzes ist" Gerade wo bei Verträgen und Gesetzen doch so sehr auf die Wörter geachtet... Nundenn wo war ich stehengeblieben...


    Langes geschreibe kurzer Sinn: Ich bin dagegen