TV aufzeichnen

  • Hiho,


    ich habs bereits mit der SuFu und Google probiert aber irgendwie komme ich einfach nicht weiter.
    Ich will ein x beliebiges Tv-Programm wie z.b. VIVA aufzeichnen.
    Kann mir jemand sagen welche Möglichkeiten man hat um "unkompliziert" Rips aus dem TV zu erstellen? (DTV, ATV oder auch HDTV). Ich bin Anfänger und hab leider keine Ahnung davon. Links zu Tuts würden mir auch weiterhelfen.


    Man sieht immer die schönen atv und dtv Rips als xvid auf der Main und denkt sich, wie machen die das?
    Habe mal versucht etwas mit einer DVB-C TV Karte aufzuzeichnen und mit SUPER in Avi, Xvid umzuwandeln. Klappt soweit, kommt mir Qualitativ jedoch sehr schlecht vor (vor allem nach dem umwandeln) im Vergleich zu den Sachen die man so von hier so gewohnt ist.


    Würde mich über Tipps und Hilfe sehr freuen.

  • Aufzeichnen kann man auch mit jeder beliebigen Freeware oder dem der Karte beigelegten Programm, weil das auf die Qualität keinen Einfluss hat. Der TS-Stream wird eigentlich immer 1:1 auf die Platte geschrieben, wie er vom Sender kommt und steht für die Weiterverarbeitung also ohne Verluste zur Verfügung. Bei aTV sieht das u.U. etwas anderes aus, das würd ich aber generell sowieso nicht mehr nehmen, wenn ein digitaler Sendeweg zur Verfügung steht..


    Stax-Rip würd ich auch empfehlen, wem das erst mal noch zu kompliziert ist, der kann sich auch zuerst mit AutoGK einfummeln in die Thematik, allerdings sind damit kein schneiden, croppen usw. ohne weiteres möglich.


    Das es mit Suuper, Xmedia Recode usw., nicht auf anhieb hinhaut, ist übrigens nix ungewöhnliches, die Programme sind von der Ausrichtung her eher für das Umwandeln fürs Internet oder Mobile Geräte ausgelegt und kodieren daher in der Grundeinstellung anders als z.B. Stax, dazu lassen sie sich nur sehr umständlich einstellen, um bessere Ergebnisse zu erzielen...


    gruß
    ben

  • Super kann mann vergessen,da ist Staxrip schon das beste.

  • oder evtl XviD gleich kicken und x264 probieren... ein leicht zu bedienendes programm (eben für anfänger) ist Handbrake... bei x264 bekommst du mehr Qualität für weniger Größe... dauert jedoch bisschen länger beim encoden... wenn du sowieso von 0 anfängst, kannst du auch gleich den fortschrittlicheren codec nehmen...

    My food is problematic.

  • Erstmal danke für alle Antworten!
    Also ich fasse nochmal zusammen, habe ich alles richtig verstanden?...


    - Programm zum aufzeichnen solang es Digital ist sollte egal sein da TS Stream 1 zu 1 gerippt werden sollte. (Hat jemand eine Freeware Empfehlung?)
    - Programm zum umwandeln: StaxRip (Tuts gibts hier im Board wie ich schon gesehen habe)
    - Überlegung statt Xvid X264 zu verwenden da fortschrittlicher Codec?


    Gibt es den DVBViewer nicht auch als Freeware? Das Programm das bei der Platte dabei war hängt sich leider öfter auf so dass es sehr unzuverlässig arbeitet.
    Ist DVBviewer uneingeschränkt zu empfehlen? Glaube das benutzen die meisten zum aufzeichnen oder?


    Zu Staxrip nochmal...
    Chips Fazit ist: "StaxRip bietet nicht immer die höchstmögliche Qualität. Um diese zu erreichen, müssen Sie mit den Einstellungen etwas spielen."
    Sehr ihr das genauso? Was meinen die genau mit, an den Einstellungen etwas spielen?


    Würd mich über Antworten freuen.


    PS: Ganz vergessen... braucht man ein extra Prog um die Werbung raus zu schneiden oder kann das eins der erwähnten Programme?

  • mit stax sollte man auch schneiden können (benutze es selber nicht)...
    Mit grundeinstellungen hat Stax nicht die beste qualität... mit rumspielen, meinen sie rumprobieren.... also mal hier und da die einstellungen ändern und schauen wie es dann aussieht.... natürlich musst du dich dann einlesen und lernen was die jeweiligen einstellungen machen... Deswegen empfehle ich auch gleich mit x264 einzusteigen, wenn du sowieso noch keine erfahrungen mit XviD hast, weil zum schluss ist es für dich die selbe arbeit - aber mit x264 bist du schon für die zukunft gesichert und du kannst dann auch HD Material encoden... XviD stirbt eben langsam aus...


    wenn du natürlich XviD aus einem bestimmten grund haben willst wie z.b. ein standalone player der kein x264 abspielt, dann kannst du XviD lernen... aber ich nehme an, dass du die Dateien noch ein paar Jahre haben willst, bis dahin ist x264 sowieso schon überall kompatibel (ist es jetzt auch schon, nur muss man sich eben einen neuen player kaufen^^) und mit x264 hast du eben die bessere Qualität auf weniger speicher, mit entsprechenden einstellungen...

    My food is problematic.

  • Quote

    Gibt es den DVBViewer nicht auch als Freeware?


    Den DVBViewer gibt es nur als Kaufversion für 15€ oder mit eingeschränktem Funktionsumfang im Lieferumfang von Technisat TV Karten z.B. Skystar oder Cablestar


    Quote

    Ist DVBviewer uneingeschränkt zu empfehlen? Glaube das benutzen die meisten zum aufzeichnen oder?


    Der DVBViewer ist durch seinen Funktionsumfang uneingeschränkt zu empfehlen. Die Version DVBViewer Pro kommt mit allen Funktionen ohne Einschränkungen daher. Ihn benutzen die meisten User zum Aufzeichnen.


    Quote

    Zu Staxrip nochmal...
    Chips Fazit ist: "StaxRip bietet nicht immer die höchstmögliche Qualität. Um diese zu erreichen, müssen Sie mit den Einstellungen etwas spielen."
    Sehr ihr das genauso? Was meinen die genau mit, an den Einstellungen etwas spielen?


    Du kannst um XviD Releases zu erstellen die Vorgaben aus dem Tutorial 1:1 übernehmen. Nebenbei gibt es auch noch andere Programme z.B. XMedia Recode was ich selber verwende. Mit ein paar mehr Einstellungen kann man hier auch Releases in guter Qualität erzeugen. Die Ausgangsqualität ist allerdings abhängig vom Quellmaterial.


    Quote

    PS: Ganz vergessen... braucht man ein extra Prog um die Werbung raus zu schneiden oder kann das eins der erwähnten Programme?


    Zum schneiden von Transport Streams, kurz TS empfehle ich dir den TS Doctor oder VideoRedo TV Suite H.264.


    Alle in meinem Artikel erwähnte Software kannst du kostenlos testen.


    Für weitere Fragen kannst du mich auch gerne per PN kontaktieren


    Viel Spaß

  • oO... So halt stop mal jetzt hier...


    StaxRip kann NATÜRLICH auch schneiden, als eines der wenigen Programme sogar Frame-genau, und nicht nur an I-Frames... um TS-Streams mit Stax zu verarbeiten brauchst du nicht ein einziges Zusatzprogramm...


    Darüber hinaus kann man NATÜRLICH auch mit Stax nach x264 encodieren...


    Das ist ja der Vorteil, das Stax wirklich ein All-In-One Tool ist, was aber Sinn macht und auch alle Profi-Einstellungen ermöglicht...


    Wenn die Software, die der TV-Karte beilag, abstürzt (wie heisst denn die?) kann das auch daran liegen, das die Karte nicht optimal im System installiert ist (Treiber-Probleme, ggf. auch Interruptprobleme -> Hast du nen PCI-Slot freigelassen zwischen TV-Karte und Grafikkarte?), zur Aufnahme kannst du wie gesagt so ziemlich jede beliebige Software benutzen z.B. DVB-Dream, DVBMagic, Mediaportal usw. usf., Hauppauge Karten liegt auch eine eigne, sehr gute, Software bei... DVBViewer kocht auch nur mit Wasser und bietet da in der Normalen Nutzung kaum Vorteile gegenüber anderer Software, nicht nötig da für die ersten Schritte Geld zu bezahlen...


    XMedia Recode würd ich ganz die Finger von lassen... ist nen nettes Programm um Videos fürs Handy zu coden, aber ansonsten kommst du da nicht an die original Codec-GUI ran und hast deswegen auch nicht den vollen Einstellungsumfang... Da bricht man sich extremst einen mit ab und muss sich auch noch komplett umgewöhnen, wenn man nen anderes Porgramm benutzen will, was die Codec-GUI benutzt...


    Aber ist gut zu wissen @usedom, OTR und/oder XMedia ... das erklärt mir jetzt so einiges -.- Da möchte man im Strahl kotzen, sag das mal deiner "Abteilung"


    gruß
    ben

  • Quote from usedomradio;472560

    Ben, OTR nutze ich nicht. Zum Aufnehmen nutze ich entweder ne TV Karte mit DVBViewer oder n DigiCorder HD K2


    Das kann ich nur bestätigen!!! Ich kenne ihn und seine Aufnahmen. Ich kenne auch den Unterschied zwischen OTR und DVB Aufnahme. Und "Usedoms" Aufnahmen sind definitiv keine OTRs, also bitte keine Anschuldigungen hier machen, wenn keine Beweise vorliegen!

  • Hey Leute eine Frage, hab jetzt das Programm das bei der TV Karte dabei war behalten und bei den Einstellungen kann ich bei Aufnahme wählen zwischen...


    - Video/Ton MPEG AC3 (*Mpg)
    - Video/Ton TS (*.ts)


    und noch ein paar anderen (PVA und MPG) die ich aber nicht brauche wenn ich mich nicht irre.


    Welches Format sollte ich wählen wenn ich später mit Staxrip in xvid Datein umwandeln will? TS oder AC3 MPG?


    Freu mich über Antwort.

  • Wie gesagt bei DVB-C wird eh alles 1:1 übernommen (sollte es zumindest), wie es vom Sender kommt und als Tonspur in die .ts Datei geschrieben... damit hat Stax üblicherweise auch keine Probleme... also nimm TS


    Alles andere können eigentlich nur Verlustbehaftete umcodierungen sein, die nach der Aufnahme (oder unter erheblichen Rechenaufwand während der Aufnahme) geschrieben werden, total überflüssig, KA wozu man das bei DVB-C auswählen können sollte ;)


    Vielleicht sind diese Einstellungsmöglichkeiten auch nur für Analoge Tuner gedacht, weil Aufnahmen von diesen in der Tat erst encoded werden müssen, bevor das auf der Platte gespeichert werden kann und da eine Auswahl des Ausgabeformats auch erst Sinn macht...


    gruß
    ben

  • Danke Dir!


    Leute noch eine Frage, habe jetzt was aufgezeichnet ganz normaleer .ts Dateityp ca. 3gb groß. Der VLC Player will die Datei nicht abspielen. Liegt das am Player oder ist die Datei kaputt :( ? Freu mich über Hilfe!

  • Schwer zu sagen, normal sollte VLC kein Probs haben nen TS abzuspielen, aber VLC kann auch nicht immer wirklich 100% alles, gibt zu viele variantionen ... insbesondere mit HD-Streams kann er manchmal nich so...


    Probier einfach mal die Datei weiter zu verarbeiten, dann wirste es wissen ;)


    Ansonsten nen Tip zum einarbeiten: mach dir einfach erst mal kleine aufnahmen von ein paar Minuten zum rumprobieren und einfuxxen ins Stax usw....


    gruß
    ben

  • Mit Staxrip hatte ich eh so meine Probleme, habe mir das Tut angeschaut, etwas eingelesen und alles befolgt, jedoch war bei dieser Error Warscheinlichkeit oder was das war 33% und dementsprechend kam auch die Datei nicht raus (irgendein Error, habs dann nicht weiter probiert)
    Deshalb wollte ich erstmal schauen das ich die Aufnahmen vollständig als ts bekomme und das bearbeiten und schneiden später in Anrgiff nehmen wenn ich mich besser mit Staxrip auskenne.


    Ich sollte nochmal probieren etwas aufzuzeichnen und schauen ob VLC es abspielen kann, dann weiss ich woran es liegt.


    Das komische ist, der VLC konnte den gleichen Dateityp der nur etwas kleiner war (ca. 800mb) ohne Probleme abspielen, was mich vermuten lässt es liegt entweder an der Dateigröße oder daran das die Datei kaputt ist.

  • Ju kann schon sein, das des Kaputt ist oder einfach wie gesagt der VLC das nicht will, macht wie gesagt auch nen Unterschied ob SD/HD und auch die von den Sendern unterschiedlich verwendetem Audiocodecs können VLC aussm Takt bringen...


    Was du meinst ist wahrscheinlich der Resize Fehler der dir angezeigt wird...


    Dazu klickste erstmal oben links unter dem Feld Source auf das blaue PAR: ... im Aufklapp-Menu dann DAR -> 16:9 oder 4:3 je nachdem was des iss...


    Dann musst du da ne passende Auflösung in der Mitte des Fensters einstellen die a) nicht größer ist als die Quelle und b) im richtigen Seitenverhältnis liegt und opimalerweise MOD16 (durch 16 teilbar) ist...


    Also bei 16:9 Material in SD z.b. 640x352
    bei 4:3 Material in SD z.b. 640x480


    Dann verschwindet auch der Error ;)


    gruß
    ben