Seagate: Festplatte mit 3 TByte noch dieses Jahr

  • Hi



    Wie jetzt bekannt wurde,wird es von Seagate noch in diesem Jahr 2010
    Festplatten mit drei Terrabyte Kapazität geben.Als erstes wird von
    Seagate die Constellation-Serie mit Kapazitäten von 3 Terrabyte den
    Markt betreten.



    Bei der Constellation-Serie handelt es sich um Festplatten
    (3.5 Zoll) die vorrangig die Enterprise Nische bedienen,also
    den professionellen Markt(Rechenzentren,Video Workstations,Server usw),
    die Festplatten selber gibt es mit SAS 2.0 Interface(6 Gbps) oder auch mit Sata
    Schnittstelle.



    Über genau Spezifikationen,wie Cache, Umdrehungsgeschwindigkeit und Preis
    ,ist zur Zeit noch nichts bekannt.Wenn man aber die momentanen Preise
    der 2 TB Modelle die auf dem Markt sind berücksichtigt,kann man sich sicher
    vorstellen,das die drei Terrabyte Modelle,kein billiges Vergnügen sein werden.




    Quelle:Computerbase.de




    Medy

    Besitzer von acht Keksen.

  • Hallo


    zumindest hier in Italien sind schon 3 TB Festplatten im Verkauf...


    Preise ab 170 Euro ...sofortkauf 300 Euro


    ich kann nur bei Ebay kaufen; in Bozen kostet mich eine 500 er noch immer 70 Euro....dafür bekomme ich schon 2 Stück.


    naja teuer würde ich die Preise nicht bezeichnen...klar die neuen kosten immer mehr...


    50 Euro für 1 TB
    80 Euro für 1,5 TB
    120 Euro für 2 TB


    alles Externe, fast immer WD


    Gruß Franz

  • Quote from franzl-2;305628

    zumindest hier in Italien sind schon 3 TB Festplatten im Verkauf...


    Das dürften dann zwei 1,5er in einem Gehäuse sein.

  • Quote from bert;305630

    Das dürften dann zwei 1,5er in einem Gehäuse sein.


    Hallo


    kann ich nicht beurteilen...


    Da stand aber nix von 2 x 1,5 TB, zudem sind die dann in einem Nas Gehäuse und um einiges teurer...


    http://www.siclarium.de/shop/p…fo.php?products_id=756474


    zudem gibts es die auch bei Euch schon zu kaufen und das seit jänner und da steht auch nix von 2 Festplatten zusammengeschalten....(wie dem auch sei )


    Gruß Franz

  • also es ist ja schon, dass die Dinger immer größer werden, aber irgendwann ist der Punkt erreicht, wo man ne große Packung Taschentücher beilegen sollte.
    Wenn die nämlich mal innen Eimer geht ist Weltuntergangsstimmung abgesagt ;)


    wenn die allerdings auf mehrere Platten verteilt sind, dann ist es immerhin noch ok

  • Genau das ist das Problem!
    Wer auf solche Platten sensible Daten packt, der sollte sich auf jeden Fall direkt 2 davon kaufen! ... und das möglichst von unterschiedlichen Herstellern.


    Ich hoffe aber, dass sich das ganze mechanische Gedöns bald erledigt.
    Das ist doch längst nicht mehr zeitgemäß und wir Kunden müssen erst die eigentlich überflüssige Produktion verwirtschaften. Aber wahrscheinlich werden die auch noch länger produziert werden, weil da die Gewinnspanne momentan um ein vielfaches höher ist, als bei neuen Technologien. (Ungefähr so, wie die Verhinderung des Elektroautos bisher!)

  • Quote from TomUL;305683

    also es ist ja schon, dass die Dinger immer größer werden, aber irgendwann ist der Punkt erreicht, wo man ne große Packung Taschentücher beilegen sollte.
    Wenn die nämlich mal innen Eimer geht ist Weltuntergangsstimmung abgesagt ;)


    wenn die allerdings auf mehrere Platten verteilt sind, dann ist es immerhin noch ok


    das sehe ich auch so.
    Für mich wäre sowas nur sinnvoll, wenn ich 2 Stück im Raid laufen lasse, sodass ich das abschmieren einer Platte verkraften kann. Also nur die Daetn, ne kaputte Platte ist immer ein Verlust.

  • So lange,im Bios Bereich der Mainboards nicht mal was passiert,sind 3 TB Festplatten
    für den Heimgebrauch für PC User(Mac User mal ausgenommen) uninteressant.
    Was die MBR-Partitionstabelle angeht,ist die Größe der Partition auf 2 TB beschränkt
    (Bei Computer die das normale Bios verwenden) und man kann maximal 4 Partitionen
    auf der Platte erstellen.


    Die Alternative wäre das GPT (GUID-Partition-Table).Hier hat man als User die totale
    Freiheit,die maximale Größe,bzw das Ende der Fahnenstange beträgt hier 8192 Exabyte
    und man könnte die Festplatte theoretisch mit bis zu 128 Partitionen foltern.


    Leider gibt es da einen großen Nachteil,Windows selber lässt sich nur auf so eine Festplatte
    installieren,bzw man kann davon booten,wenn das Mainboard,an das die
    Platte dranhängt EFI in der 64 Bit Variante unterstützt und da sind momentan nur
    die Mac User mit dabei.

    Besitzer von acht Keksen.

  • Das Hauptproblem sehe ich eher nicht im Preis sondern in der Haltbarkeit. Ich wuerde gerne das mehrfache vom Preis ausgeben wenn ich dann sicher sein koennte das sie mal ... sagen wir mal 5 Jahre haellt.


    Die Zahl ist jetzt willkuerlich gewaehlt. Die einen sagen "Dauerbetrieb" ist Gift die anderen sagen staendiges "ein-aus" ist Gift.


    Aber wenn wir mal nur von einer Platte ausgehen die "nur" mit 5400 Umdrehungen arbeitet kommt da in einem Jahr ne Zahl zustande die sich echt gewaschen hatt (2.838.240.000) Hoffe ich hab mich nicht verrechnet. Es ist schon Mechanisch sehr anspruchsvoll das ganze. Wenn man dan mal davon ausgeht das die Speicherdichte staendig zunimmt bei gleicher Plattengroesse ist es schon mehr als ein Wunder das das alles noch bezahlbar ist


    Und selbst wenn man auf ein bezahlbares RAID setzt ... wann waere hier denn der Zeitpunkt mal die Platten zu wechseln ? (Dauerbetrieb vorrausgesetzt)


    Wer eins hatt der weis auch wie "schoen" es ist wenn eine Platte mal aus dem Verbund rausfliegt und man sehr viele Stunden (ca. 18+ Stunden bei 5 x 1TB) warten muss bis der Raidverbund wieder aktiv ist