Rauchverbot: Was ist eure Meinung?

  • Rauchverbot - ja oder nein? 1

    1. Ja. Stirb, Raucher, stirb! (0) 0%
    2. Nur in öffentlichen Gebäuden/Schulen. (0) 0%
    3. Nach Wunsch des Bar-Inhabers; Mindestquote für Nichtraucherbars. (1) 100%
    4. Nein. Leckt mich. (0) 0%

    Nachdem unser aller Freunde, die Politiker, als neue Allroundlösung ja nun darauf setzen, alles zu verbieten - "Killer"spiele, Stand-By-Taste, Schnellfahren auf der Autobahn - soll demnächst ein komplettes Rauchverbot in Bars, Discos, Schulen und öffentlichen Gebäuden kommen. Was ist eure Meinung dazu?

    Sinnvolle Serien-Merksätze Teil 14:


    "Werden die Herren mich entschuldigen?! Heute gehe ich nicht zum Spiel, ich verkauf meine Karten auf dem Schwarzmarkt! Da kann ich problemlos 40 Dollar pro Stück kassieren!"


    George Steinbrenner, Besitzer der New York Yankees in "Seinfeld"

  • Find ich gut, da ich ein strikter Nichtraucher bin. Ich mein, es ist mir scheiß egal wenn sich jemand seine Gesundheit ruiniert, aber ich will nicht mit drunter leiden. Also in Gebäuden bin ich ganz klar dafür, in der freien Natur gehts ja noch, da ist man dem Qualm nicht so hilflos ausgesetzt. Also ich bin für ein Verbot. :-)


    LG

  • Ah, schön endlich mal direkt mit einem militanten Nichtraucher diskutieren zu können ;)


    Was spricht denn deiner Meinung nach dagegen, es der Wahl des Kneipeninhabers zu überlassen bei einer Mindestquote für Nichtraucherbars? Gesetzt den Fall wir haben beides im Verhältnis 50/50, was wäre daran falsch? Dann kann jeder von vorneherein entscheiden, was er nun will - und jede Wette, daß in Nichtraucherdiscos die Besucherzahl max. ein Zehntel beträgt...

    Sinnvolle Serien-Merksätze Teil 14:


    "Werden die Herren mich entschuldigen?! Heute gehe ich nicht zum Spiel, ich verkauf meine Karten auf dem Schwarzmarkt! Da kann ich problemlos 40 Dollar pro Stück kassieren!"


    George Steinbrenner, Besitzer der New York Yankees in "Seinfeld"

  • Naja, okay, 50/50 würde natürlich auch noch gehen, bin ja Kompromiss bereit :).
    Ist alles immer noch besser als die jetzige Situation. War neulich mal in nem anderen Restaurant, wollte mal was neues ausprobieren. Also was da abging, war echt nicht mehr schön^^. Also des ganze war schon mal mega klein und überall ham se geraucht, da hasch wirklich richtig schon überall den Rauch gesehen. Da ich dort sowieso nicht mehr hingehen werde, können se sich da ruhig tot rauchen. Aber ein Verbot in meinem Lieblings Restaurant wäre schon was feines, obwohl es da nicht so schlimm ist.


    Und Discos Besuch ich schon mal grundsätzlich nicht ;)

  • naja.. ich finde das kommt drauf an.. ich bin Raucherin aber ich finde, wenn ich in einem schicken Restaurant sitze, will ich auch nicht von Nachbartisch vollgequalmt werden.. aber denkt doch mal an die Kneipen.. wieso geht man in eine kneipe? um zu reden, zu saufen und? .. zu RAUCHEN.. ich kenne viele Nichtraucher, die der selben Meinung sind.. dass man es in Schulen verbietet, verstehe ich zwar (auch wenn ich darunter leiden würde) .. aber ich finde, das ist schon eine Einschränkung der Persönlichkeitsverfaltung (<<< gibts das Wort? *g*) ... naja.. also ich bin dagegen.. vorallem so Leute wie mein Dad zum Beispiel.. die Leute die "richtig" rauchen.. mein Vater kommt keine halbe stunde ohne Kippe aus.. der kann sich ja niewieder irgendwo reinsetzen..

  • also ich bin definitiv dafür, dass in restaurants nicht mehr geraucht werden darf, weil es einfach unangenehm is. wenn man isst und nur vom qualm umgeben is, ekelt das einen schon an. vorallem im geschäft bei uns in der kantine ists auch nicht mehr schön, da erstickt man schon allein vom qualm. das sollten die dringend abändern.


    was ich genauso wenig versteh, dass baden-württemberg, wo ich herkomme, nicht einig wurde wegen der rauchersache in öffentlichen einrichtungen. die andern bundesländer sind sich schon einig geworden. hinzu kommt noch, dass baden württemberg sich ziemlich prüde von der menge von cannabis zeigt die nur 3g beträgt was einen erst richtig straffällig macht. bei anderen bundesländern beträgt die menge etwas höher. was ich damit sagen will: hart gegen die cannabismenge vorgehen, aber nich einig werden, wegen den rauchverbot. solche idioten...soll jetzt net heissen, dass ich kiffer bin, is aber so!

  • Als Konsument bin ich für ein Rauchverbot in Lokalitäten wo Essen ausgegeben wird und natürlich in öffentlichen Gebäuden.


    Als Sicherheitstechniker, da gehört dieses Thema auch dazu, bin ich auch für ein Rauchverbot in ALLEN Betrieben/Firmen/Geschäften usw. wo unselbständig Beschäftigte ihre Arbeit verrichten.


    Gruß

    Krieg ist Gottes Weg den Amerikanern Geographie beizubringen.

  • Quote from R4z0r;5229


    was ich genauso wenig versteh, dass baden-württemberg, wo ich herkomme, nicht einig wurde wegen der rauchersache in öffentlichen einrichtungen.


    find ich gut.. so kann ich wieter rauchen :P


    naja.. ich finde nicht dass man rauchen und kiffen miteinander vergleichen kann!!!

  • Quote from kaddoe;5245

    find ich gut.. so kann ich wieter rauchen :P


    naja.. ich finde nicht dass man rauchen und kiffen miteinander vergleichen kann!!!


    Stimmt. Tabak ist schädlicher.

    Sinnvolle Serien-Merksätze Teil 14:


    "Werden die Herren mich entschuldigen?! Heute gehe ich nicht zum Spiel, ich verkauf meine Karten auf dem Schwarzmarkt! Da kann ich problemlos 40 Dollar pro Stück kassieren!"


    George Steinbrenner, Besitzer der New York Yankees in "Seinfeld"

  • Quote from Raoul Duke;5251

    Stimmt. Tabak ist schädlicher.


    :D


    btw. Ich bin Passivraucher. Ich bin auch dafür das in Restaurants Rauchverbot ist. Aber ich bin voll gegen diese Raucherkabienen dingens. Die Schaufenster für Raucher.


    Ganz interessant das die meisten für "Ja. Stirb, Raucher, stirb!" gevotet haben.

  • Quote from HH-ert]BKA[;5309

    :D


    btw. Ich bin Passivraucher. Ich bin auch dafür das in Restaurants Rauchverbot ist. Aber ich bin voll gegen diese Raucherkabienen dingens. Die Schaufenster für Raucher.


    In Restaurants kann ich es ja noch halbwegs nachvollziehen, aber in Discos oder in einem alt-irischen Pub gehört Kippenrauch einfach zum Inventar.


    Quote from HH-ert]BKA[;5309

    Ganz interessant das die meisten für "Ja. Stirb, Raucher, stirb!" gevotet haben.


    Tja...intolerantes Völkchen :D
    Wenn man aber die Anzahl der Votes für eine zumindest teilweise Rauchfreiheit mitrechnet, kommt man immerhin auf 8. Noch ist nicht alles verloren ;)

    Sinnvolle Serien-Merksätze Teil 14:


    "Werden die Herren mich entschuldigen?! Heute gehe ich nicht zum Spiel, ich verkauf meine Karten auf dem Schwarzmarkt! Da kann ich problemlos 40 Dollar pro Stück kassieren!"


    George Steinbrenner, Besitzer der New York Yankees in "Seinfeld"

  • Bin sogar für ein ausnahmloses Rauchverbot ;P So schützt man manche Leute vor sich selber. Und als Nichtraucher leidet man zur Zeit einfach mit unter dem Dunst ob man das will oder nicht. Wenn man nen Freundeskreis hat mit Rauchern geht eben nich die eine Hälfte in ne Nichtraucher Bar die andere in ne Raucherbar x_X

  • Quote from Dekar;5356

    Bin sogar für ein ausnahmloses Rauchverbot ;P So schützt man manche Leute vor sich selber. Und als Nichtraucher leidet man zur Zeit einfach mit unter dem Dunst ob man das will oder nicht. Wenn man nen Freundeskreis hat mit Rauchern geht eben nich die eine Hälfte in ne Nichtraucher Bar die andere in ne Raucherbar x_X


    Die Argumentation ist unsinnig, da nicht alle Nichtraucher zwangsweise nur in Nichtraucher-Kneipen gehen würde, wenn Raucher dabei sind.


    Und bzgl. des "So schützt man die Leute vor sich selber" - Super, du hast das Zeug zum Politiker. Wie wär's denn, wenn wir gleich noch Dachzigel verbieten würden, schließlich könnten die ja jemandem auf den Kopf fallen. Und natürlich müsste auch Alkohol verboten werden - nicht auszudenken, wieviele Unschuldige schon ihr Leben lassen mussten durch Taten im Zusammenhang mit Alkohol. Wie zum Beispiel durch alkoholisierte Fahrer, die mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs sind. Überhaupt, die Geschwindigkeiten, die Autos erreichen - die sollten streng auf 10 km/h limitiert werden, dann hätten wir sicher nicht mehr soviele Unfallopfer...

    Sinnvolle Serien-Merksätze Teil 14:


    "Werden die Herren mich entschuldigen?! Heute gehe ich nicht zum Spiel, ich verkauf meine Karten auf dem Schwarzmarkt! Da kann ich problemlos 40 Dollar pro Stück kassieren!"


    George Steinbrenner, Besitzer der New York Yankees in "Seinfeld"

  • Quote from Raoul Duke;5341

    aber in Discos oder in einem alt-irischen Pub gehört Kippenrauch einfach zum Inventar.


    genau das habe ich gemeint .. wenn ich was esse, möcht ich auch nich zugequalmt werden.. aber in ner kneipe? .. da gehört das dazu!


    Quote from Raoul Duke;5359


    Und bzgl. des "So schützt man die Leute vor sich selber" - Super, du hast das Zeug zum Politiker. Wie wär's denn, wenn wir gleich noch Dachzigel verbieten würden, schließlich könnten die ja jemandem auf den Kopf fallen. Und natürlich müsste auch Alkohol verboten werden - nicht auszudenken, wieviele Unschuldige schon ihr Leben lassen mussten durch Taten im Zusammenhang mit Alkohol. Wie zum Beispiel durch alkoholisierte Fahrer, die mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs sind. Überhaupt, die Geschwindigkeiten, die Autos erreichen - die sollten streng auf 10 km/h limitiert werden, dann hätten wir sicher nicht mehr soviele Unfallopfer...



    hehehe.. kann das nur unterchreiben ^^

  • Ehrlichgesagt verstehe ich einfach nicht, was daran so schwer ist, mal ein paar Stunden nicht zu rauchen. Selbst als ich noch starker Raucher war (1 Schachtel täglich und teilweise mehr), konnte ich auf meine Mitmenschen Rücksicht nehmen, und einfach mal nicht rauchen. Und wenn ich hier lese, dass Rauchen zur Persönlichkeitsentfaltung beitragen würde. Lachhaft. Es zeugt also von einer Art Persönlichkeit sich ca. 180 bekannte und geschätzte 300 unbekannte, aber mit Sicherheit hochgiftige Stoffe, in die Lunge zu ziehen? Wow, voll cool.
    Und der Vergleich mit dem Alkohol hinkt auch mal sowas von gewaltig. 1. ist das Fahren unter Alkoholeinfluss verboten, und 2. trinke ich mein Bier allein, ohne damit die Leber anderer zu verpesten. Und da es im Falle des Alks ein Gesetz gibt, zum Schutz unbeteiligter, ist eins fürs Rauchen nur die logische Konsequenz.
    Auch diese Sache mit dem Pub. Drollig, dass es genau die Iren waren, die am 29. März 2004 als erstes Land das Rauchen in Pubs verboten haben.


    Oh und für alle Raucher, die nun meinen noch ein Paar Argumente bringen zu können, die ich nicht entkräften könnte, der ultimative Rundumschlag:



    Raucherbein gefällig?



    (Ach noch meine Taktik zum Aufhören:
    1. Eine gute, möglichst lange Serie.
    2. Ein Raum in dem man nicht rauchen kann.
    3. Serie gucken, viel dabei essen und nach 48 Stunden als Nichtraucher das Zimmer verlassen.


    Bei mir war es 24- Season 2 und ein Samstag+Sonntag. Ich bin danach noch etwa einen Monat mit meiner Kippenschachtel durch die Gegend gelaufen, bis ich sie dann endgültig weggeschmissen habe.)

    Postfächer laufen über. Lange Wartezeiten!

  • Quote from Raoul Duke;5359

    Die Argumentation ist unsinnig, da nicht alle Nichtraucher zwangsweise nur in Nichtraucher-Kneipen gehen würde, wenn Raucher dabei sind.


    Und bzgl. des "So schützt man die Leute vor sich selber" - Super, du hast das Zeug zum Politiker. Wie wär's denn, wenn wir gleich noch Dachzigel verbieten würden, schließlich könnten die ja jemandem auf den Kopf fallen. Und natürlich müsste auch Alkohol verboten werden - nicht auszudenken, wieviele Unschuldige schon ihr Leben lassen mussten durch Taten im Zusammenhang mit Alkohol. Wie zum Beispiel durch alkoholisierte Fahrer, die mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs sind. Überhaupt, die Geschwindigkeiten, die Autos erreichen - die sollten streng auf 10 km/h limitiert werden, dann hätten wir sicher nicht mehr soviele Unfallopfer...


    Alkohol und Geschwindigkeiten im Straßenverkehr sind limitiert.
    Damit sollen Dritte geschützt werden.


    Ähnlich sollte es auch beim Thema Rauchen sein.
    Es sollen Dritte, in diesem Fall Nichtraucher, geschützt werden.


    Jeder Raucher soll soviel rauchen können wie er will,
    nur soll er dabei nicht die Gesundheit Dritter gefährden.
    Und wenn der Tischnachbar ein einem Achterl nippt,
    gefährdet er meine Gesundheit nicht.
    Raucher ist nicht gleich "Trinker". ;)


    Der Vergleich mit dem Dachziegel ist ziemlich ...,
    aber das weißt du selber auch, nehme ich an.


    Gruß

    Krieg ist Gottes Weg den Amerikanern Geographie beizubringen.

  • Zitat: "Find ich gut, da ich ein strikter Nichtraucher bin. Ich mein, es ist mir scheiß egal wenn sich jemand seine Gesundheit ruiniert, aber ich will nicht mit drunter leiden. Also in Gebäuden bin ich ganz klar dafür, in der freien Natur gehts ja noch, da ist man dem Qualm nicht so hilflos ausgesetzt. Also ich bin für ein Verbot. "


    "Stirb Raucher, stirb!!" ist einfach nur lustig ;)

  • smizz


    Mit einer Schachtel pro Tag warst du kein starker Raucher,
    unterm Durchschnitt sogar.


    Es sei den, bei deinen Schachteln waren 100 Stück drinnen. ;)



    Ansonsten bin ich bei dir.


    Gruß

    Krieg ist Gottes Weg den Amerikanern Geographie beizubringen.

  • Quote from Raoul Duke;5341

    In Restaurants kann ich es ja noch halbwegs nachvollziehen, aber in Discos oder in einem alt-irischen Pub gehört Kippenrauch einfach zum Inventar.


    wenn es eine alternative gibt, wo man raus aus der disco bzw kneipe gehn muss, um draußen seinen glimmstengel zu genießen, warum dann dieser aufstand? zu kalt, draußen zu rauchen? der weg zu weit, raus von der kneipe/disco zu gehn?


    es wurde ja in den medien bestätigt dass rauchen in geschlossenen räumen schädlicher is als auf der straße mit der feinstaubscheisse.


    und unangenehm ists auch für einen nichtraucher, in einer disco zu sein wo man vom qualm erstickt wird und hinterher die kleider furchtbar stinken.

  • Quote from Raoul Duke;5359

    Die Argumentation ist unsinnig, da nicht alle Nichtraucher zwangsweise nur in Nichtraucher-Kneipen gehen würde, wenn Raucher dabei sind.


    Und bzgl. des "So schützt man die Leute vor sich selber" - Super, du hast das Zeug zum Politiker. Wie wär's denn, wenn wir gleich noch Dachzigel verbieten würden, schließlich könnten die ja jemandem auf den Kopf fallen. Und natürlich müsste auch Alkohol verboten werden - nicht auszudenken, wieviele Unschuldige schon ihr Leben lassen mussten durch Taten im Zusammenhang mit Alkohol. Wie zum Beispiel durch alkoholisierte Fahrer, die mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs sind. Überhaupt, die Geschwindigkeiten, die Autos erreichen - die sollten streng auf 10 km/h limitiert werden, dann hätten wir sicher nicht mehr soviele Unfallopfer...



    Unfug. Du vergleichst Rauchen mit Dachziegeln? Dachziegel haben wohl nen ganz anderen Nutzen, das was du beschreibst gehört eher zum allgemeinen Lebensrisiko wenn man nur aus der Tür geht ^^ Alkohol? Is doch veroten alkoholisiert zu fahren. Finde es einfahc unfair als Nichtraucher meine Gesundheit zu ruinieren nur weil andre Leute rauchen...


    @ dein erster Satz. Eben DAS meine ich ja. Deshalb würde für viele nur n Rauchverbot in gewissen BArs und Kneipen nix bringen, weil die Raucher einen dazu bringen würden dann doch in die Raucherbar zu gehen :X