Download per NAS möglich? Empfehlungen?

  • Servus,


    so langsam spiele ich mit dem Gedanken, meine ganzen USB-Platten gegen ein NAS einzutauschen.
    Dazu mache ich mich derzeit schlau und vergleiche Anbieter und Ausstattungen miteinander.


    In die engere Auswahl habe ich von Synology die DS412+ gefasst. (Schon wegen den 4 bays.)
    http://www.synology.com/de-de/products/overview/DS412+
    Besonders gefällt mir dazu noch die Unterstützung von mobilen Geräten (iPad, iPhone, etc.) durch eigene Apps.


    Jetzt habe ich gelesen, dass die Möglichkeit von Downloads über ein Zusatzpaket (Downloadstation) gegeben ist. Ich zitiere mal von der Webseite:


    Die Download Station ist eine webbasierte Anwendung zum Herunterladen von Dateien aus dem Internet über BT, FTP, HTTP, NZB, Thunder, FlashGet, QQDL und eMule, sowie zum Abonnement von RSS-Feeds, um Sie über die heißesten oder aktuellsten BT auf dem Laufenden zu halten. Mit dem Dienst zum automatischen Entpacken können Sie komprimierte Dateien beim Herunterladen auf die Synology DiskStation extrahieren lassen. Mit der Download Station können Sie Dateien von Datei-Hosting-Sites herunterladen und nach Torrent-Dateien über Standard-Suchmaschinen sowie selbst hinzugefügte Suchmaschinen mit der BT-Suchfunktion suchen.


    Jetzt lade ich ja nicht mehr mit Torrent etc. Interessant wäre es, wenn man auch bei OCh laden könnte.
    Dann würde ich die Downloadliste vollpacken, und dann Nachts in Ruhe laden lassen.
    Würde meinen Rechner enorm entlasten. Und auch der Upload wäre wesentlich effektiver. :)



    Wie ist es bei euch? Benutzt jemand ein NAS? Und wenn ja, welches und mit welchen Funktionen?


    Gruss

    [align=center]Mit einem Kauf über diese Links unterstützt du die Uploads auf Serienjunkies.org
    3l1j.jpg | gpc.gif | 24ib.jpg

  • Hi,


    sehr gute Überlegung!


    Habe selbst seit ca. einem Jahr eine DS413. Das Gerät ist wirklich leise und hat ausreichend Leistung. Bei mir speist es einen Raspberry mit OpenELEC und hostet auch dessen MySQL-Datenbank.
    Ebenso ist es das Backup Ziel für mein MacBook per Timemachine. Die Photostation ist auch eine sehr nette Anwendung. Damit schaue ich z.B. Fotos auf dem iPad an.


    Zum Download:
    Ich kann dir "pyLoad" wärmstens empfehlen ist ein sehr schlanker Downloadclient der alle wichtigen OCHs unterstützt. Das ganze dann in einen durch die Hardware verschlüsselten Ordner und alles ist gut! :)


    Achja auch die Anbindung von Android Geräten oder Windows Rechnern klappt problemlos! ;)

  • Wozu in einen hardware-verschlüsselten Ordner? Wenn die GVU vor der Tür steht und das Teil noch an ist, kommen die auch drauf. Jedenfalls hab ich auch pyload laufen. Gibt ein paar Details, die nicht so gut wie beim JD2 sind, aber für ein NAS völlig ausreichend.

  • Wollte jetzt keine Grundsatzdiskussion zur Sinnhaftigkeit von Verschlüsselung anstoßen...ich fühl mich besser, so wie es ist ;) Auto-Mount sollte man natürlich ausschalten.

  • Sicher, nur nehmen die Grünen die ja inwzischen mit, so als Form der privaten Rechtsdurchsetzung, und kommen anscheinend damit durch.

  • Das habe ich ja noch nie gehört. ?(


    Wenn die Grünen anrücken, dann meist weil entsprechende Anzeige mit Anfangsverdacht oder gleich Ermittlungsergebnissen vorliegen.
    Die GVU wird wohl kaum persönlich mit den Cops im Schlepp anrücken.


    Ist das gleiche wie mit der GEZ:
    Die drohen mir auch ständig damit, sie würden bei den Cops um Amtshilfe bitten und würden in 5 Minuten zurück kommen.
    Ein Freund von mir, selbst hohes Tier bei den Grünen, hat sich da bei meiner Nachfrage halb kaputt gelacht.
    Er meinte, da würde nicht mal n Polizei-Anfänger für die Wache verlassen.


    Lediglich Gerichtsvollzieher und Behörden (Zoll, Finanzamt, Feuerwehr, Notarzt) würden von denen Unterstützung bekommen.

    [align=center]Mit einem Kauf über diese Links unterstützt du die Uploads auf Serienjunkies.org
    3l1j.jpg | gpc.gif | 24ib.jpg

  • Das habe ich ja noch nie gehört. ?(


    Wenn die Grünen anrücken, dann meist weil entsprechende Anzeige mit Anfangsverdacht oder gleich Ermittlungsergebnissen vorliegen.
    Die GVU wird wohl kaum persönlich mit den Cops im Schlepp anrücken.


    Die GVU recherchiert und gibt Tipps an die Polizei, die dann anrückt und Leute von der GVU mit auf den Raid nimmt.

  • @ "felsi"


    Das ist so nicht ganz richtig. ;) Ich nutze ebenfalls ein NAS von "Synology" und möchte es nicht mehr missen! Zum Download von -äh- Premiuminhalten über preisoptimierte Drittanbieter nutze ich beinahe ausschließlich die "Synology" eigene "Download Station". Egal ob "OCH", "Usenet" oder normaler "FTP"-Download - die "Download Station" bietet genug Funktionsumfang, um diese Aufgabe adäquat zu erledigen. Zur Not sogar mit Zeit- und/oder Bandbreitensteuerung.
    Sicher, ein Programm wie "JDownloader" ist komfortabler. Dafür muss dann aber auch ständig der Rechner/Server laufen.


    Gewichtige Einschränkung der "Download Station": Man benötigt Premiumzugänge zu den Anbietern. Captchas löst dieses Programm nicht für einen! Dafür bietet es für die gängigen "OHC" eine "Plug&Load"-Lösung.


    Meine Empfehlung an "Der Graf": ein "NAS" von "Synology". :)


    Frank-Lukas



    Eigenes Projekt: Erstelle für ausgewählte Folgen von "Star Trek - Das nächste Jahrhundert" eine deutsche "7.1-DTS-HD Master Audio"-Tonspur mit restaurierter deutscher Synchronspur und neuen bidirektionalen Effekten.

    Edited once, last by Dame Edna: Präzisierung ().

  • Hab auch ne Synology für meine etwa 600 Serien ... ne 1812+ mit 24 TB im RAID6.


    Tolle Hardware, super Bedienung ... lässt auch für Einsteiger keine Wünsche offen.


    Bei OCH benutze ich allerdings nen externen Rechner der für TV-Aufnahmen eh den ganzen Tag läuft.
    Ist aber nicht schlimm, da ich sowieso zu 95 % mit BT unterwegs bin.


    Auch die Erreichbarkeit von aussen mit den Apps von Synology und DDNS ist super.
    In Verbindung mit ner schönen 100mbit Homeleitung - Klare Kaufempfehlung :thumbsup:

    Bestand : 600 Serien, 24 TB Speicherplatz ... seit 2006 permanent online - 22 TB Upload an 2000 freundliche User !


    The tvfreaks are still alive and kicking ;)

  • Um mal einen aktuellen Zwischenstand zu melden:
    Habe mich jetzt für eine Synology DS412+ mit 4 x 4TB Western Digital Red WD40EFRX entschieden.
    http://www.synology.com/de-de/products/overview/DS412%2B
    Hardware ist noch nicht eingetroffen, aber ich bin schon sehr gespannt.
    Sind dann 16TB, die sollten reichen. Werde das ganze auch nicht in Raid laufen lassen, sondern jede Platte seperat ansteuern.
    Backup liegt dann auf meinen aussortierten, externen Platten. Und so halte ich die Ausfälle in Grenzen.


    Melde mich wieder, wenn die Station in Betrieb genommen wird.
    Danke bisher für eure Tips. :thumbsup:



    EDIT sagt: 4 x 4 sind 16TB, nicht 12! 8o:P

    [align=center]Mit einem Kauf über diese Links unterstützt du die Uploads auf Serienjunkies.org
    3l1j.jpg | gpc.gif | 24ib.jpg

    Edited once, last by Der Graf ().

  • Das wusste ich tatsächlich nicht. Aber kommt sie denn auch mit den Serienjunkies-Captchas zurecht


    Wie bereits von mir in der vorherigen Nachricht geschrieben, kann die "Download Station" KEINE (überhaupt keine!) Captchas lösen. Daher ist es notwendig, dass man bei Benutzung der "Download Station" "OCH" mit einem "Premium"-Zugang nutzt.


    [...] Habe mich jetzt für eine Synology DS412+ mit 4 x 4TB Western Digital Red WD40EFRX entschieden. [...]


    Das klingt nach einer sehr guten Wahl, welche Dir viel Freude bereiten wird! :)
    Bei Fragen und Problemen, helfe sicherlich nicht nur ich Dir in diesem Forum gerne weiter. Und auch das "Deutsche Synology Forum" ist eine gute Anlaufstelle für Hilfestellungen & Tipps.


    Frank-Lukas



    Eigenes Projekt: Erstelle für ausgewählte Folgen von "Star Trek - Das nächste Jahrhundert" eine deutsche "7.1-DTS-HD Master Audio"-Tonspur mit restaurierter deutscher Synchronspur und neuen bidirektionalen Effekten.

  • Wie bereits von mir in der vorherigen Nachricht geschrieben, kann die "Download Station" KEINE (überhaupt keine!) Captchas lösen. Daher ist es notwendig, dass man bei Benutzung der "Download Station" "OCH" mit einem "Premium"-Zugang nutzt.


    Genau das ist der Grund, warum ich Pyload und nicht die Downloadstation nutze. Um die Downloadstation zu nutzen würde ich alle Links benötigen und dann Copy & Paste machen. Einfacher ist es bei Pyload den Serienjunkies/Sharelinks/etc. Link reinzukopieren und die Captchas (Der Linkverschlüsselung nicht der Hoster) einzugeben. Ist viel viel einfacher... für Torrents (wenn man das noch nutzt) bzw HTTP/FTP Downloads ist die Downloadstation ganz ok. Allerdings kann Pyload das auch. Deswegen reicht es nicht aus Premiumzugänge zu haben um mit der Downloadstation komfortabel zu laden. Außerdem nutze ich recht gerne DLCs, damit kommt Pyload auch super zurecht.


    Der Graf Gute Entscheidung, bei Fragen zum NAS/Pyload einfach fragen :)

  • Mir wäre überhaupt keine Möglichkeit bekannt, die SJ Captchas zu umgehen. Daher ist also doch Pyload die einzige richtig funktionierende Möglichkeit auf einem NAS von OCH zu laden. So wie ich es schon im ersten Beitrag geschrieben habe.

  • ich habe ja auch nur gesagt, dass man mit einem Premiumzugang auch die "Download Station" benutzen kann. Auch bei Links von "Serienjunkies". Zugegeben, man muss dann den Umweg über einen "DLC-Decrypter" gehen und die Links in eine Textdatei kopieren. Ja, das ist etwas weniger komfortabel. Aber von "Captchas" und "Komfort" war ja ursprünglich nicht die Rede. :)


    Aber da hier so von "Pyload" geschwärmt wird, werde ich dieses Programm jetzt auch einmal ausprobieren. ;)


    Frank-Lukas


    Eigenes Projekt: Erstelle für ausgewählte Folgen von "Star Trek - Das nächste Jahrhundert" eine deutsche "7.1-DTS-HD Master Audio"-Tonspur mit restaurierter deutscher Synchronspur und neuen bidirektionalen Effekten.

  • Servus,




    System wurde eingerichtet und läuft bis jetzt. :D
    Sogar der Stream im Netzwerk auf ipad und iPhone mit Transkodierung läuft absolut flüssig und tiptop!


    Jetzt hab ich aber ein kleines Problem.
    Meine Serien sind inzwischen >8TB groß. D.h. ich muss meine Serien zwangsläufig auf mehreren Platten ablegen.
    Bei 4 x 4TB sollte das nicht das Problem sein.
    Jedoch möchte ich kein Raid einrichten. Bei Raid 1 würde ich 8TB verschwenden. (Backups mache ich auf externen USB-Festplatten)
    Und bei Raid 0 ist mir der Sicherheitsfaktor zu gering. Wenn dann eine Platte ausfällt, sind gleich 16TB Daten weg.


    Wäre es also möglich, Ordner anzulegen, die durch Verlinkungen(?) Daten von 2 und mehr Platten zusammenfaßt ohne auf Raids zurück greifen zu müssen?


    Bin für Tips dankbar.

    Gruss

    [align=center]Mit einem Kauf über diese Links unterstützt du die Uploads auf Serienjunkies.org
    3l1j.jpg | gpc.gif | 24ib.jpg

  • Ich habe mir damals die selben Gedanken gemacht, und fahre mittlerweile seit 4 Jahren meine NAS ohne geringste Probleme oder Ausfälle. Das Risiko ist meiner Meinung nach so gering, dass man keinen Speicherplatz für Backups verschwenden muss.


    Allerdings ist das ja eine individuelle Entscheidung. Wenn ich bei meiner nächsten NAS auf Raid setze, dann wahrscheinlich auf Raid 5

    Quote

    Die nutzbare Gesamtkapazität errechnet sich aus der Formel: (Anzahl der Festplatten − 1) × (Kapazität der kleinsten Festplatte). Rechenbeispiel mit drei Festplatten à 1 TB: (3−1) × (1 TB) = 2 TB Nutzdaten und 1 TB Parität.


    Heißt, du würdest nur 4 TB verschwenden.

  • Griasdi,


    da ich Systemadministrator bin habe ich eine gewisse Erfahrung was NAS-Systeme in Zusammenhang mit verschiedensten RAID-Modi angeht. Ich würde dir SHR (Synology Hybrid RAID) empfehlen. Das ist eine spezielle Art von einem RAID 5 wo bei verschieden großen Platten nicht so viel Speicher "verschwendet" wird.


    Vorteil ist der: Wenn du in nem Jahr 5 oder 6 TB Plattem kaufst dann erhältst du schon mehr netto Kapazität wenn du nur 2 Stück austauschst - bei einem RAID 5 müsstest du alle austauschen um von den größeren Festplatten zu profitieren.


    Ausfallsicherheit hast du für eine Festplatte, d.h. es müssten schon zwei Festplatten gleichzeitig ausfallen, damit deine Daten weg sind. Dies ist insbesondere bei Verwendung von WD Red Platten sehr unwahrscheinlich (nicht unmöglich aber unwahrscheinlich - der Spruch "Raid ersetzt kein Backup" hat natürlich seine Daseinsberechtigung).


    Also meine Empfehlung lautet ganz klar: SHR. Wenn du weitere Fragen hast schieß einfach los ;)