Externe Festplatte ... günstig ;)

  • Hm, trollpost? :D

    Ja das muss man nicht dazu sagen, weil das Selbstverständlich ist.

    Nach dem vorraus gesagten und auch eingetretenem platzen der Händler-Preisblase anfang des Jahres, wo die Preise von den 180-200 Euro und mehr auf 120-130 Euro gefallen sind, sind die Preise jetzt endgültig auf dem Weg der Normalisierung. Ich geh mal von aus, das jetzt und in den nächsten paar Wochen wieder Flächendeckend das Ausgangs-Preis-Level erreicht wird, vor der Flut waren ja Preise um 80 Euro (zzgl. Versand!) normal (um mal jetzt bei der hier angebotenen WD zu bleiben). Und von da ab gehen die Preise wieder ganz normal ihren gang, sprich mehr kapazität = günstigere Preise bei den kleineren Platten usw.. wie es sonst ja auch immer war... und von daher ist es logisch, das ich in nem Jahr nicht mehr diesen Preis bezahle... lol'ed

    Für mich ist dieser Preis und vor allem von diesem Anbieter nen Zeichen, das es nun so weit ist, die Systembuilder haben sich anscheinend wieder ordentlich ihre hütten voll gehaun, es sind wieder ordentliche posten an "freien" Platten unterwegs und es kann endlich wieder weiter gehen mit dem Daten-Horten für alle.... :D

    gruß
    ben

  • Kommt immer dann, wenns Geld nicht mehr so locker sitzt wie am Anfang des Monats :-)
    Aber hab noch ne alte 250er IDE-Platte rausgekramt, mit der komm ich erstmal noch über die Runden, bis die Preise wieder/weiter runtergehen, hoffe ich.

    Abspielknecht: Raspberry Pi Mod. B Rev 2.0, OpenELEC 4.0.1, Transcend 4GB Class 10 Karte, overclocked auf Medium-Settings, Hama MCE Remote, Overplay SmartDNS für The CW, CBS etc.


  • BTW preislich schon länger interessant sind 3TB Externe von WD/Seagate, die liegen schon seit geraumer Zeit um die 160 Euro... Nachvollziehbar, da 3TB eher selten von Systembuildern/OEMs verbaut werden, sind die halt auch eher verfügbar gewesen...

    gruß
    ben

  • Quote from Q-the-STORM;456257

    Hier gibt es viele DAU's, deswegen sag ich es^^


    Aber Gott sei Dank nur einen Q-the-STORM. :D

    Da ich keine Lücken mehr in meiner Sammlung habe macht tauschen keinen Sinn mehr.
    Da Uppen nur Ärger bringt macht das auch keinen Sinn mehr.

    Ich bin dann mal weg.

  • Quote from MacLeod;456263

    Wer kauft noch USB 2.0 ;)



    Icke... :D Hab noch nirgends 3.0 an den Boards... und was soll ich mit 3.0 bei meinem Verwendungszweck? Die 3 mal im Leben, die ich die ganze Platte auf einmal kopieren muss ... kann ich auch die 2-4 Stunden warten ;)

    Solange ich meine USB2.0 Platte an nen künftiges 3.0 Board anschliessen kann, iss mir das Latte... :P

    gruß
    ben

  • Quote from ben_sisko;456267

    Icke... :D Hab noch nirgends 3.0 an den Boards... und was soll ich mit 3.0 bei meinem Verwendungszweck? Die 3 mal im Leben, die ich die ganze Platte auf einmal kopieren muss ... kann ich auch die 2-4 Stunden warten ;)

    Solange ich meine USB2.0 Platte an nen künftiges 3.0 Board anschliessen kann, iss mir das Latte... :P

    gruß
    ben


    Hallo


    Genau so ist es, ich würde zwar die USB 3.0 vorziehen, da ich 2 USB 3.0 Anschlüsse habe.


    Aber so oft muss ich auch nicht über 100 GB herumshieben, zudem so nebenbei merkt man das kaum.


    Allerdings bei meinem letzten Kauf, hätte ich mir den 16 GB USB Stick in USB 3.0 kaufen sollen, weil ich inzwischen so gut wie alles über den auf den TV schaue.
    Und eher selten die Festplatte oder die DVD benütze.
    Und der USB Stick braucht wirklich echt viel Zeit um ein paar GB zu verschieben...


    Gruß Franz

  • Quote from MacLeod;456263

    Wer kauft noch USB 2.0 ;)


    Ich..., denn zum Archivieren muss das kein 3.0 sein. Im übrigen...welche TV Geräte und Mediaplayer wenn sie denn nicht brandneu sind,verfügen überhaupt über USB 3.0? Im übrigen war hier nirgends von USB die Rede MacLeod^^. Einen echten Speedvorteil hat man doch nur dann wenn alle Bereiche mit USB 3.0 arbeiten.


    Im übrigen habe ich bereits vor eineinhalb Monaten ne Samsung Eco Green 2TB für 99 Euro gekauft,danach ging der Preis aber wieder leicht nach oben.Derzeit wäre das hier auch geil http://www.alternate.de/html/p…C3030ALA630_3_TB/798332/?

  • Franzl

    Jo bei USB-Speicher für unterwegs bin ich auch voll dabei, das 3.0 Sinn macht, wenn auch oft noch erst zukünftig dann mal nutzbar ... weil das benutzt man zwischendurch auf die schnelle und da soll es auch schnell gehen.. Aber nicht bei meinen stationären Platten die ich als Media-Storage verwende, da schieb ich alle paar Wochen ein paar GB drauf bis die voll sind und das wars dann. Nach nen paar Jahren kopiert man die dann um auf ne neue Platte, die dann sicher auch irgendwann sowieso USB3.0 sein wird. Stand heute brauch ich aber dafür nicht den Zehner aufpreis für ne USB3.0-Externe zu bezahlen, wozu? um HD-Videos zu glotzen reicht auch USB2.0 ;)

    MacLeod ... genau so ist es, der Thread heisst auch "Externe Festplatte ... günstig ;)" :D

    gruß
    ben

  • Ob USB2 oder 3 ist doch im Endeffekt lachs.
    Für nen Datengrab reicht auch USB2. Um seine "Schätzchen" zu sichern, reicht das.
    Ich jedenfalls könnte warten, Hauptsache meine Perlen sind überhaupt irgendwann drüben und relativ "sicher" :D


    Aber wenn man eh schon USB3 hat (so wie ich), und der Aufpreis relativ gering ist, nehm ich natürlich auch ne USB3-Platte, kein Thema.

    Abspielknecht: Raspberry Pi Mod. B Rev 2.0, OpenELEC 4.0.1, Transcend 4GB Class 10 Karte, overclocked auf Medium-Settings, Hama MCE Remote, Overplay SmartDNS für The CW, CBS etc.


  • Hab auch (noch) kein USB 3
    Mir ist das relativ egal, obwohl ich halt immer erst Daten schieb, wenn ich so 500GB zusammen hab. Klar dauert ne Ecke, aber läuft nebenbei beim Filme schaun oder mal nachts mit Ausschalttimer etc ;) Die Zeit kann ich mitbringen, bin nicht so der Heckmeckfreak, wo immer alles schnell gehn muss. Zeit nehmen für etwas ist zwar anscheinend total verpöhnt, finds aber trotzdem besser :)

  • also ich hab gar keine "echten" externe gehäuse, hab 4 platten in nen kühler von coolermaster der normalerweise in nen tower bei 3x 5,25" slots reinkommt... und dann noch 2 platten extra... und dann hab ich einfach ein USB3.0 Adapter mit dem man SATA, IDE und Mini IDE platten/Laufwerke anschließen kann und zusätzlich noch ein eSATAp Adapter für SATA Platten...
    Somit kann ich alle platten mit USB3.0/eSATA anschließen...
    für Leute die alles in ihrem eigenen Gehäuse haben wollen, ist das wohl nichts, aber wenn ihr die platten wirklich nur als mediastorage benutzt und die platten nur "alle paar wochen" was drauf schiebt könnt ihr das doch genauso machen... Ich benutze die platten so ziemlich täglich und das läuft bei mir wunderbar.. ^^


    das einzige was da schlecht ist, das man z.b. so ein angebot wie hier nicht da benutzen kann, weil die garantie weg geht bei der WD platte, wenn man sie ausbaut (außer die garantie ist einem egal)... aber da hätte man ja sowieso kein USB3.0...

    My food is problematic.

  • Jo auch ne möglichkeit ;)

    Noja ich benutz meine Platten auch nahezu täglich, aber eben in 99% nur zur Wiedergabe und da reicht USB2.0... Das Externe Gehäuse ist da für mich einfach ne Sache der flexibilität, so kann ich die mal eben austauschen/an nen anderen Rechner hängen/irgendwo hin mitnehmen zum Videoabend usw. und in sonem Gehäuse iss die Platte halt auch gut geschützt usw. Und vor der Krise gab es ja kaum nen preislichen unterschied zwischen Nackter Platte und Externe Platte. Zu Externer USB2.0 und 3.0 aber schon ;)

    Darüber hinaus Schalte ich die Externen nur zu, wenn ich die brauch, über sone Funksteckdose aussm Baumarrkt... auch deshalb meine Wahl ;)

    Für deine Lösung und auch für Dockingstations (von denen ich nicht viel halte) kann man ja gleich auf nackte Platten zurückgreifen, die sind ja, wie Brunt schon schrieb, schön länger wieder im Bereich um 100 Euro zu haben. Aber die Externe WD war halt bisher noch wenigstens mit 110 Euro zzgl. Versand dabei, deshalb mein Eingangspost.

    gruß
    ben