Posts by bert

    Quote from cathy888;304208

    Da es ja mittlerweile wohl immer mehr Quellen für die Releases gibt, wäre mein Vorschlag, die Größenangabe ganz wegzulassen.


    Unsinn. Abgesehen von wenigen Ausnahmen ist die Angabe ja durchaus richtig und hilfreich.

    Quote from cathy888;304208

    So vertraut man auf die Angaben,wenn aber garnichts dabeisteht, muss man halt kurz checken, wie groß die Epi gerade ist.


    Ich denke, die wenigen Nutzer, die das überhaupt stört, sollten lernfähig genug sein, das bei aktuellen Episodenuploads zu überprüfen, auch ohne dass man gleich alle Informationen entfernt.

    Meine Langzeiterfahrungen mit CD-Rs sind leider nicht sehr gut. Die Rohlinge aus der Anfangszeit (etwa 1997-1999) sind zu 90% nicht mehr komplett lesbar. Das kann natürlich auch daran liegen, dass die Technik damals noch unausgereift war. (Mein erster Brenner hat 600 DM gekostet und konnte mit 2facher Geschwindigkeit brennen. Mann, Mann!)


    Bei DVD+Rs habe ich bisher (ich brenne seit 2002) so gut wie keine Ausfälle, archiviere inzwischen aber aus Bequemlichkeit überwiegend auf Festplatten.

    Die größten Sticks, die ich bisher gesehen habe, waren 128er. Preis mindestens 300 EURO. Insofern fällt es mir schwer zu glauben, dass die für 20 rausgehauen wurden und tatsächlich funktionieren.


    Bis 32 GB sind die Preise in etwa proportional zur Kapazität. Für die günstigeren (also etwas langsameren) Markensticks zahlt man knapp 2 EURO/GB. Größere Sticks sind im Verhältnis teurer.


    Unterschiede habe ich tatsächlich nur bei der Geschwindigkeit festgestellt. Defekte sind meines Wissens sehr selten.

    Ich nutze den AntRenamer. Es gibt aber entsprechende Tools wie Sand am Meer. Im Zweifelsfall hilft bei solchen Fragen Google oder auch das Heise-Software-Verzeichnis

    Quote from John;296699

    Daher wechselt brav zu Cryptload.


    Naja, gerade die haben das in der Anfangszeit absolut auf die Spitze getrieben mit der Bettelei. Das war auch der Grund für meinen Wechsel auf MSD, später jD.

    Quote from cathy888;294895


    Proviant nehm ich selber mit, die Wucherpreise zahl ich schon aus Prinzip nicht.


    Hi hi, so muss man es machen. Außerdem den Kinotag nutzen. Dann zahlt man etwa 5 Euro + evtl. 3D-Zuschlag. Bei guten Filmen lohnt sich das meiner Ansicht nach immer noch.

    DirPrintOK ist ein gut konfigurierbares Tool, das (auch gefilterte) Ordnerinhalte nach txt, csv, xls und html exportiert. Besonders praktisch finde ich, dass man bei Videodateien auch die Spieldauer und Auflösung mit auslesen kann. So ist auch meine Excel-Filmliste entstanden.

    Quote from sternburg;294079

    keep existing file habe ich in der aktuellen version nicht aber das just mux. gehe ich von aus das es das gleiche ist.


    Dann wurde das wohl umbenannt. Meine Version ist nicht die allerneuste.

    Quote from sternburg;294079

    hatte also vob sub ripper drüber laufen lassen mit der option "forced only" und soi funktioniert das ja auch das wirklich nur bei der fremden sprache die untertitel kommen. problem war ja nur das durch das zurechtschneiden am anfang die forced subs nicht mehr synchron waren .


    Ja, dann hast du alles, was du zum Weiterverarbeiten brauchst. Es gibt halt zwei Varianten von forced subs. Einmal in einer separaten Spur (ist mir bisher häufiger begegnet, kann aber Zufall sein), zum anderen mit "forced flags" versehene Teile einer Komplettspur, wie in deinem Fall.


    Beim Setzen des Delays musst du nur darauf achten, dass du vorher eventuelle Untertitel entfernst, die im weggeschnittenen Bereich liegen.

    Quote from beeze;294022

    ...einfach mal die Fresse halten......was für ein Schwachsin... stell da!m mal bitte nicht so schwierige Aufgaben! Der hat es halt gern einfach


    Quote from beeze;294022

    Lieber Bert, 1. habe ich ihr wohl nicht das wörtlich so gesagt mit Obertrampel etc, aber dazu muss man wohl logisch denken können, damit das eigentlich klar sein sollte.


    Das hat mit Logik nichts zu tun und ist auch alles andere als klar, wenn man sieht, wie schnell du hier im Board mit Beleidigungen um dich schmeißt.

    Quote from sternburg;294030


    und zwar wenn ich bei audio die ac3 datei angebe vom film und dementsprechend auch in stax einstelle ac3 ->channel 6.1 -> german -> bitrate 448 sollte doch theoretisch die originale ac3 spur übernommen werden aber wenn ich dann zum encoden übergehe wird die tonspur nochmals von eac3to bearbeitet , ist das ok so oder überflüssig?


    Nein, auf diese Weise wird die Spur neu kodiert. Du musst "Keep existing file" auswählen.


    Zu den Subs: In welchem Format hast du die vorliegen? Wenn sie im sub/idx-Format sind, kannst du sie z.B. mit dem SubtitleCreator laden, (die forced-Spur auswählen) und einen negativen Delay-Wert angeben, der der Länge des am Anfang abgeschnittenen Teils entspricht. Dann sollte es wieder passen.

    Quote from beeze;293926

    John - So etwas verbitte ich mir. Aber schön, dass du mal wieder Gründe aufzeigst, warum man seine zu privaten Beiträge im Nachinein löschen können sollte.


    Wenn du hier wiederholt Rat suchst, weil du mit irgendwelchen Leuten Stress hast, musst du dir solche Fragen schon gefallen lassen.

    Quote from beeze;293747

    ...darauf hinweise, dass sie sich nicht wie ein Obertrampel zu benehmen hat, wenn sie hier durchs Haus läuft und gefälligst nicht alle Nachbarn ausm Schlaf zu holen hat...


    Auf eine so formulierte Aufforderung würde ich übrigens auch weder freundlich noch sachlich reagieren. Egal, wie begründet die Beschwerde vielleicht sein mag.

    Quote from henderson;293859

    Nennenswerte Einsparungspotentiale gibt es nur bei Programmdateien, Textdokumenten oder Bilddateien.


    Bilddateien sind üblicherweise ja auch schon komprimiert. Auch da lässt sich in der Regel nichts mehr rausholen.