Suche einen neuen Kühler für meinen CPU, wer kann Tipps geben?

    • Suche einen neuen Kühler für meinen CPU, wer kann Tipps geben?

      Hallöchen,


      Ich hoffe wir haben hier ein paar erfahrene PC Bastler die mir vielleicht einen Tipp geben könnten.

      Ich habe mir letztens einen gebrauchten neuen CPU geholt.
      Es ist ein "Intel Core 2 Quad Q9550" CPU geworden.
      Vorher hatte ich einen "Intel Celeron E3300" CPU.
      Auf dem E3300 CPU war bis jetzt ein "Intel F09A-12B9S2" Kühler.

      Im Moment habe ich auch diesen Kühler auf dem Q9550 drauf, bin aber mit der Temperatur nicht so ganz zufrieden.
      Im Idle Modus (also gerade mal Firefox geöffnet) so an die 45-50°C. (Bios ca. 40°C)
      Wenn ich HD Videos bearbeite kann es dann schon mal so auf 55-65°C hoch gehen.
      Gemessen mit Core Temp.
      Die maximum Temperatur bei dem Q9550 soll bei 71,4°C liegen, laut Hersteller.

      Jetzt will ich mir für den Q9550 einen neuen Kühle anschaffen. (bis max. 40-50 Euro)
      Nur welchen? Das ist jetzt die Frage.
      Wo liegt der Unterschied zwischen einem normalen Kühler und einen Kühler mit Heatpipes?
      Bringt ein Gehäusekühler auch was und wo kann ich den anschließen auf meinem Board?

      Hier mal mehr Infos zu meinem aktuellen System:

      Motherboard: Asrock G31M-Gs
      Arbeitsspeicher: 2x4 GB 800Mhz
      CPU: Intel Core Quad Q9550 / 2,83 GHz (nicht übertaktet. hab ich auch nicht vor)
      CPU Kühler: Intel F09A-12B9S2
      Gehäuse Kühler: keiner
      Grafikkarte: AMD Radeon HD 6570
      Windowssystem: Win7 Ultimate 64 Bit SP1

      Ins Auge gefasst hätte ich schon mal diesen Kühler: COOLER MASTER HYPER TX 3
      Hoffe auf gute Tipps.
      Gruss Robby

      The post was edited 3 times, last by Robby2001 ().

    • Ähm, ... ich bin etwas irritiert. Das Teil hat ja schon gute 10 Jahre auf dem Buckel. Nach einer kurzen Eingabe in der Suchmaske fanden sich gleich mindestens 2 Seiten die dieses Thema behandeln.
      extreme.pcgameshardware.de/ove…tz-guter-cpu-kuehler.html trifft das Thema nicht ganz (wegen OC) aber da wäre man an der richtigen Adresse, das sind nämlich die Spezialisten der PC GAMES Hardware
      und dann wäre im Forum von hardwarelux dieser Thread
      hardwareluxx.de/community/f136…r-cpu-kuehler-525296.html
    • Ey, kein Grund sich zu entschuldigen.Computerhardware ist ein Thema über das man tagelang diskutieren kann denn jeder Computer ist so individuell wie sein Besitzer und zudem haben wir hier diese Ecke im Forum. Ich hab mich nur gefragt "wo hat der nur diese "olle" CPU her?". Entweder von Ebay, oder ... von OBI? ;) Na und vielleicht meldet sich ja noch jemand hier der mehr praktische Erfahrung hat als ich.

      The post was edited 2 times, last by ELMO ().

    • Ehrliche Einschätzung? Spar dir das Geld und lass alles so.
      Das Geld kannst du für ein neues System sinnvoller investieren.
      Schon der CPU Kauf war meiner Meinung nach überflüssig. Wenn kein Geld da ist, dann bringt es auch nichts alles Stück für Stück nachzukaufen, der Leistungsgewinn ist doch lächerlich und man bleibt immer auf nem veralteten Stand.
      Ich weiß nicht wieviel die CPU gekostet hat, jetzt noch 50,-€ Kühler ...da guckt man doch lieber mal nach nem gebrauchten PC für 200,-€ in der Nähe.

      ...naja trotzdem...

      Die Noctua Produkte sind neben Thermalright sehr beliebt.

      Scythe wurde es jedoch bei mir: Scythe Mugen 5 PCGH ...sehr zufrieden und megaleise.

      geizhals.de/?cat=cpucooler&xf=…ieren&sort=-p#productlist

      Sockel 775 brauchst du also, bevor man die Maße deines Gehäuses jedoch nicht kennt, bringt es nichts einen Kühler zu empfehlen.
      Für 40-50€ kriegst du schon seeehr gute, fast schon zu hoch gegriffen für das Alter des Systems. ;)

      PS: Ich habe noch nie im Leben was von "Gehäusekühler" gehört ...was soll das sein?
      X/ Sollte ich dir auf die Nerven gehen, hast du scheinbar etwas getan was mich nervt.

      ...entweder man hasst mich oder man mag mich - etwas dazwischen gibt es nicht. :whistling:

      The post was edited 2 times, last by subby ().

    • Fafnir.., du schreibst mir aus der Seele..! Wenn der Platz im Rechner (Breite!) ausreicht, ist das von dir angepriesene Teil DER Klassiker! Mit guter WLP zwischen CPU und dem MACHO haut der so ziemlich alles an Abwärme weg, was die CPU so von sich gibt..! :thumbup:

      Ich persönlich bevorzuge den MACHO schon seit etlicher Zeit bei einem INTEL i5 2500k, Dauereinstellung beim Encoden unter Volllast 55-60°C (Taktfrequenz 4,2GHz!), wobei die CPU bis 95°C (lt. CoreTemp) ausgelegt ist! Leerlauf = 1-3°C über Zimmertemperatur!)

      Der Thermalright MACHO 2 ist schon ein fettes Teil.., aber sehr effektiv! Kann ich nur empfehlen! Die nächst höhere Stufe der Kühlung wäre für mich dann höchstens eine Wasserkühlung! Aber die ist wohl nicht Jedermanns Sache, gelle? ^^

      Gruß, Dragon41

      The post was edited 1 time, last by Dragon41 ().

    • Robby2001 wrote:

      Bringt ein Gehäusekühler auch was und wo kann ich den anschließen auf meinem Board?
      Soviel ich gesehen habe kannst du einen Gehäuselüfter anschließen (an CHA_FAN1) , der ist aber hauptsächlich für die innen Temperatur gedacht ( Zusatzkühlung das die verbaute Hartware nicht so schnell Überhitzt , z.B.: Hdd ; SSD ; Graka usw.) ! Und irgendwie muss die Wärme ja auch aus dem Gehäuse geleitet werden sonst bringt dir der beste CPU-Kühler auch nichts , weil die Wärme ja sonst im Gehäuse steht ! Da kommst du dann nie von den 40°C im Leerlauf weg ! Beim Gehäuselüfter musst du aber auch schauen was du verbauen kannst (40 mm ; 80 mm oder sogar 120 mm)
      Wobei ein 40 mm Lüfter meiner Meinung nach nur Spielerei ist und nicht wirklich was bringt ( meistens zu laut und zuwenig Leistung ) !
      Alles ohne Gewehr Wer Rechtschreib-/Grammatikfehler findet , darf diese behalten . MfG Faf...

      The post was edited 2 times, last by _Fafnir_ ().

    • subby wrote:

      Ehrliche Einschätzung? Spar dir das Geld und lass alles so.
      Da muss ich @subby recht geben ! Das lohnt sich nicht wirklich was du da vor hast ! Wenn überhaupt würde ich noch 10-12€ investieren für einen halbwegs guten Gehäuselüfter und ggf. neue Wärmeleitpaste !
      Alles ohne Gewehr Wer Rechtschreib-/Grammatikfehler findet , darf diese behalten . MfG Faf...
    • subby wrote:

      Ehrliche Einschätzung? Spar dir das Geld und lass alles so.
      Das Geld kannst du für ein neues System sinnvoller investieren.
      Schon der CPU Kauf war meiner Meinung nach überflüssig. Wenn kein Geld da ist, dann bringt es auch nichts alles Stück für Stück nachzukaufen, der Leistungsgewinn ist doch lächerlich und man bleibt immer auf nem veralteten Stand.
      Ich weiß nicht wieviel die CPU gekostet hat, jetzt noch 50,-€ Kühler ...da guckt man doch lieber mal nach nem gebrauchten PC für 200,-€ in der Nähe.
      Naja, Gamer bin ich keiner und so wie das System jetzt zusammen gestellt ist, bin ich schon mehr als zufrieden.
      Da wo ich am meisten CPU Leistung brauche ist Video bearbeitung und dafür reicht das System jetzt wirklich gut.
      Sicher, es gibt High End PC's die alles noch schneller packen, dafür fehlt allerdings die Kohle und ist auch nicht wirklich notwendig.
      Geld muß ich auch keines mehr groß ausgeben da schon alles sozusagen bis ans Motherboard Limit neu zusammen gestellt ist.
      Der Speed zuwachs war dazu enorm im Gegensatz zu den alten Komponenten.
      Und ja, der CPU ist gebraucht und hat mich bei Ebay schlappe 32 Euro (incl. Versand) gekostet. (neu ca. 350 Euro)
      War laut Liste, einer der besten CPU's der für mein Motherboard geeignet ist und hat noch dazu auch keine so schlechte Bewertung.
      Das einzige was jetzt eben noch fehlt ist ein anständiger Kühler da ja auch der neue (gebrauchte) CPU doch ein wenig mehr Power hat und mehr Wärme entwickelt als der alte.
      Ist ja doch nur ein alter Standart Kühler der sicher auch mit den Jahren an Leistung verloren hat obwohl er auch regelmässig entstaubt und gereinigt wurde.
      Hab mich jetzt auch ein wenig schlau gemacht und gelesen das die Temperatur bei diesem CPU nahezu OK ist, wie ich sie habe.
      Jedoch mehr Kühlung umso besser läuft das System und nach dem Kühlerkauf hab ich dann erstmal ein ganz gutes System.
      Wegen der Kühlergröße, da würden die oben genannten schon reinpassen. Muß auch kein 50 Euro sein.
      Den COOLER MASTER HYPER TX 3 z.B. gibt es bei Ebay auch schon um 20 - 30 Euro (neu).
      Ein Wasserkühlung wäre auch wirklich zu hoch gegriffen und auch für mein System wirklich nicht notwendig.
      Ist in etwa dieses Gehäuse. (ist jetzt aber nicht mein PC, müßte ich mal selber ein Foto machen) :D
      Ich weiß, bei so manchen sind die Anforderungen ein wenig höher aber so ist das Ganze echt ausreichend für mich.

      _Fafnir_ wrote:

      Da muss ich @subby recht geben ! Das lohnt sich nicht wirklich was du da vor hast ! Wenn überhaupt würde ich noch 10-12€ investieren für einen halbwegs guten Gehäuselüfter und ggf. neue Wärmeleitpaste !
      Was meinst du damit, was ich vorhabe? Viel hab ich nicht mehr vor, nur ein neuer Kühler, das wars dann erstmal. Der Rest ist schon alles vorhanden und funktioniert.
      Und das ne neue WP ran muß, ist ja auch klar.
      Gruss Robby

      The post was edited 3 times, last by Robby2001 ().

    • Robby2001 wrote:

      Den COOLER MASTER HYPER TX 3 z.B. gibt es bei Ebay auch schon um 20 - 30 Euro.
      wenn es dieser sein soll , der ist sicher auch gebraucht nehme ich an !
      Hier gibt es den niegel nagel neu für knappe 21€ Cooler Master Hyper TX3 Evo Tower Kühler
      Dieser könnte dir auch zusagen denke ich mal Arctic Freezer 13 Tower Kühler
      Alles ohne Gewehr Wer Rechtschreib-/Grammatikfehler findet , darf diese behalten . MfG Faf...

      The post was edited 1 time, last by _Fafnir_ ().

    • Ne Ne, beim Kühler kanns ruhig ein neuer sein. So teuer sind die auch wieder nicht.
      Bei diesem COOLER MASTER z.B. gefällt mir, das man eventl. einen zweiten Ventilator dazu schrauben kann. Können aber sicher andere auch.
      Ich will mich einfach nur informieren was bei den Kühlern Hot oder Schrott ist, sozusagen.
      Gruss Robby

      The post was edited 1 time, last by Robby2001 ().

    • Hiho,

      keine Sekunde sprach ich von Gaming ...daher weiß ich nicht wie du darauf kommst...
      (mein alter PC war zwar für Gaming und Multimedia ausgelegt, der schafft durchaus immernoch auch deine Arbeiten, aber auch vor 2 Jahren bin ich den nicht für 150,-€ losgeworden (CPU = 4x2,66GHz)) ...nur mal so als Beispiel.

      Wenn du dir bewusst bist, dass dort sonst nichts mehr zu holen ist und du wirklich nicht mehr investieren willst, dann ist ok.
      Ansonsten macht das jedoch keinen Sinn. Es gibt welche die kaufen da mal ne neue Graka, dann wird die CPU ausgetauscht, der RAM aufgestockt und irgendwann sogar das MB gewechselt.
      Das ist ein ewiger Teufelskreis und man konzipiert die "neue" Komponente immer wieder nach dem alten Stand der anderen Teile.

      Aufgrund der Anzahl von Lüfteranschlüssen ist der Aufbau eines Kühlkonzept fast unmöglich.
      Fafnir sagte ja bereits dass es nur einen weiteren Anschluss gibt.
      Das steinalte Gehäuse bietet jedoch genug Platz damit sich die Luft verteilen kann und da sollte fast schon nur der CPU Kühler ausreichen.

      Ich glaube man kann ewig darüber diskutieren, aber für tiefere Überlegungen habe ich gerade keine Muse.
      Nimm einfach irgendeinen der dir gefällt und gut ist.

      Schlusswort: Ansich wäre es vllt ratsam einen mit 2 Lüftern die über einen Anschluss angesteuert werden zu nehmen um dann ggf. einen Gehäuselüfter über CHA-FAN laufen zu lassen (wenn überhaupt notwendig, da die ja schon einen guten Luftstrom mit sich bringen)
      X/ Sollte ich dir auf die Nerven gehen, hast du scheinbar etwas getan was mich nervt.

      ...entweder man hasst mich oder man mag mich - etwas dazwischen gibt es nicht. :whistling:

      The post was edited 1 time, last by subby ().