Neue Festplatte ~ 2 TB

    • Neue Festplatte ~ 2 TB

      Hi Community,

      ich bin auf der Suche nach einer neuen zusätzlichen Festplatte für meinen PC. Zum einen soll sie der Speicherung von Dateien dienen, zum anderen brauche ich aber auch Kapazitäten für Mass Effect: Andromeda, was ich mir heute vorbestellt habe.

      Hat jemand in den letzten Wochen oder evtl zu Weihnachten eine Festplatte in dem Bereich gekauft und könnte es empfehlen? (~ 2 TB, SATA, bis ca. 100 Euro)

      Habe ungefähr etwas in diese Richtung gedacht: mindfactory.de/product_info.ph…m--SATA-6Gb-s_778948.html

      Danke schön im Vorfeld :)
    • Die Platte ist sicher nicht verkehrt. Der Preis stimmt auch. Ich habe mir vor einem Jahr die WD Blue 1TB und WD Green 1TB geholt.
      Im Vergleich zur Green ist die Blue deutlich lauter. Das dürfte im PC aber nicht so eine Rolle spielen. Die Green habe ich in einem
      Festplattenrecorder verwendet, da es mir hier auf sehr geringer Geräuschentwicklung ankam.
    • Es gibt seit einem Jahr keine Green mehr... Die Greens sind jetzt Blue...
      ist also egal ob du Blue oder Green kaufst, die WD20EZRZ (Blue) und die WD20EZRZX (Green) sind intern baugleich, ist nur ein anderes label drauf...
      Kauf dir also einfach eine Blue... Die Greens sind jetzt meistens auch teurer, einfach weil da nur noch restbestände verkauft werden und sie nicht mehr hergestellt werden und viele einfach nicht wissen, dass die Blue genau die selbe platte ist.
      My food is problematic.
    • Kleine Frage an die eingefleischten HDD-Junkies mit ihren riesigen Datenmengen. Mein RAID 5 - System kommt bald an seine Grenzen, was die Kapazität betrifft.

      Ich würde daher gerne zeitnah für neue Serien auch ein neues System aufbauen, damit ich später nicht noch umschichten muss. Also quasi ein neues System für alle nun folgenden Serien zur neuen Season.

      Kann jemand evtl bestätigen, dass ich mit der WD red (mindfactory.de/product_info.ph…m--SATA-6Gb-s_930260.html) auf dem richtigen Weg wäre. Die ist zwar für 24/7 ausgelegt; ich würde aber das RAID-System immer nur Anwerfen, wenn ich einen Batzen neuer Serien habe. Oder sind die 20 Euro mehr evtl. rausgeschmissenes Geld und es genügt auch die WD blue (mindfactory.de/product_info.ph…--SATA-6Gb-s_1013978.html)?

      Eingesetzt wird übrigens ein Hardware-RAID.
    • evtl bin ich schon zu spät, aber Du solltest dir evtl überlegen komplett auf snapraid um zu steigen... nicht nur viel flexibler sondern meiner meinung nach besser als HW raid...
      anstatt alle daten zu verteilen, lässt es die daten auf den platten so wie sie sind drauf, erstellt davon dann paritätsdaten auf einer (oder mehreren) paritätsplatten.

      es ist nicht live raid, sondern snapshot raid, also muss man das array synchronisieren, damit es immer aktuell ist (wenn es nicht syncronisiert ist und du ne platte verlierst, dann kannst du die neuen daten die nach dem letzten sync dazukamen nicht wiederherstellen)
      zu kannst jederzeit mehr platten in das array einfügen und du kannst auch jederzeit mehr paritätsplatten hinzufügen, egal welche größe...

      snapraid.it/

      will schon seit jahren ein tutorial schreiben, aber wer hat die zeit.... gibt aber auch einige tutorials, einfach danach suchen..
      My food is problematic.
    • naja, den sync kannst du wenn du willst auch automatisieren, machen viele die es 24/7 laufen lassen... die lassen sich einfach ein skript laufen dass eben jeden tag oder jede woche oder was auch immer "snapraid snyc" ausführt...

      was für mich das ausschlaggebende war, ist dass ich die platten nicht immer alle laufen lassen muss, sondern nur beim sync.... ansonsten kann ich die platten einzeln nutzen, also muss ich nur die platte einschalten, die ich brauche.... bei HW RAID musst du wenn du eine datei rüber ziehen willst das komplette array an machen, oder wenn du mal nen tag mit ner serie verbringst, dann laufen alle den ganzen tag... ich schalte nur die ein die ich brauche und fertig... und man kann platten von verschiedenen quellen nutzen, theoretisch kannst du also z.b. so ein 5 HDD gehäuse per eSATA anschließen, dann 2 platten intern über SAS und über SATA, ne weitere per USB anschließen und alles ist im selber array... und ordner die nicht wichtig sind kannst du auch ausschließen, dann muss dafür keine parität berechnet werden..

      gibt 1000 vorteile von snapraid...
      My food is problematic.
    • So etwas wie die Blue oder Barracuda sollte man im Grunde schon gar nicht mehr nehmen.
      Mit einer 24/7 Stunden HDD liegt man immer auf der sichersten Seite, für jene gibt es auch
      viel längere Garanie .. und teurer sind sie in der Regel auch nicht mehr viel bis gar nicht.

      Bezüglich auf Eingangspost (oben) würde sich die Seagate Skyhawk dazu am ehesten anbieten.
      mindfactory.de/product_info.ph…--SATA-6Gb-s_1120769.html
      2000 GB nur derzeit nur 63,85 € so ab 6 Terabyte haben die auch satte 256 MB anstatt übliche magere 64 MB Cache, die sind auch wahrlichfür 24/7 Betrieb ausgelegt da sie ja im Grunde im Betrieb für ab 64 Kameras (bei 2 TB) sonst ab 6 TV schon ab 164 Kaeras und mehr ausgelegt sind.
      was sie dann schon mal als normale HDD sehr spürbar viel schneller macht.
      Für Werstrn Ditigal Liebhaber wäre es dann die red Serie.

      Ich habe von denen inzwischen zwei 8 Terabyte und zwei 6 Terabyte fast voll.
      Spätestens im Frühjahr ist die nächste 8 TB davon von nöten .. wo dann die nächste
      2 TB oder so von insgesamt 7 HDD´s im Tower abgelöst werden muß.

      6 TB um nur 172,- 8 TB nur um 223,- € bei Mindfactory.
    • Krautwutz wrote:

      So etwas wie die Blue oder Barracuda sollte man im Grunde schon gar nicht mehr nehmen.
      Mit einer 24/7 Stunden HDD liegt man immer auf der sichersten Seite, für jene gibt es auch
      viel längere Garanie .. und teurer sind sie in der Regel auch nicht mehr viel bis gar nicht.
      Und dazu hätte ich jetzt mal eine ehrliche Frage... ich habe in den letzten Jahren diverse Hardware/IT Techniker dazu befragt, die beruflich Platten an Firmen und Geschäfte verkaufen bzw. warten und einrichten, und bekomme zwei völlig unterschiedliche Ansagen im Verhältnis 50:50.

      Version 1) RAID-Platten sind hochwertiger gefertigt, da sie den Dauerstreß aushalten müssen, und sind in Folge auch für Archiv- und Desktop-Betrieb die bessere Wahl.

      Version 2) RAID-Platten sind allein für kontinuierlichen 24/7 Dauerberieb optimiert und nicht für häufiges Rauf- und Runterfahren. Einer versicherte mir, das auch mal an einem konkreten Fall erlebt zu haben: Eine kleine Klient-Firma hätte eine RAID-Platte mit 5 Jahren Garantie im Bürorechner betrieben. Damit wurde sie an rund 250 Tagen im Jahr ein- und wieder ausgeschaltet. Als sie nach knapp 4 Jahren defekt war, hätte der Hersteller nach der Einsendung die Garantie verweigert, weil die internen Daten anzeigten, dass die Platte elektrisch rund 1000 Mal ein/ausgeschaltet wurde, und das wäre eine "erhebliche Fehlverwendung" für eine reine RAID-Platte.

      Ich denke bei Archiv-Platten, die vielleicht in ihrem "Leben" hundertmal benutzt werden, spielt der Unterschied keine große Rolle, aber es verblüfft mich schon, dass eine solche Menge an IT-Profis sich so vehement widerspricht.

      Weiß da hier jemand etwas erhellendes dazu?