StaxRip Fragen

    • StaxRip Fragen

      Frage 1:
      Ich habe in StaxRip mein gewünschtes Template gespeichert (Mode: Bitrate).
      Wenn ich allerdings ein File oder einen Batch als Source öffne, steigt die gewünschte Video Bitrate exrem an (zB von 5000 auf 55000).
      Egal ob ich die Bildgröße mit Resize festlege oder nicht.

      Hat wer einen Tipp für mich, wo hier mein Fehler liegt?


      Frage 2:
      Kann eine HDTV Aufnahme mit 2 Tonspuren und Untertitel direkt aus dem geschnittenen .ts File (VideoReDo) in StaxRip übernommen werden oder muss man sie vorab extrahieren oder nachher muxen?


      Dank & Gruß
    • bisle mehr angaben zu stax please, am besten mit bildern zu einstellungen usw usf

      ich extrahiere die tonspuren mit tsmuxer, wenn es mehr als 1 sein soll
      anschließend schieb ich die tonse in den ordner den stax jedes mal anlegt beim hinzufügen

      oder schau dir mal handbrake an, kommt auf anhieb mit mehreren tonspuren klar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LinuxMint ()

    • wenn dir die bitrate egal ist, und es dir um ein zur quelle transparentes encode geht, solltest du sowieso CRF encoden (Mode auf Quality)...

      und damit mehr oder weniger anständige encodes raus kommen solltest du preset auf very slow stellen, deblock auf -1 -1, level auf 4.1 und CRF wert (Quality) auf mind. 18... so sollte schon mal ein gutes encode raus kommen... je nach source evtl CRF wert niedriger (je niedriger umso mehr bitrate wird gegeben, bei 18 sind die meisten HDTV caps schon transparent, man sollte aber nicht höher als 18 wenn du anständige encodes willst...)

      immer aktuelleste version von x264 nutzen... lad dir am besten auch die aktuelle version von stax, die 64 bit beta.. da sind alle anderen programme und filter auch upgedated und du kannst 64bit x264 nutzen, das gibt nen kleinen speed boost...

      github.com/stax76/staxrip/wiki/Development-Changelog
      (da ist nicht das ganz aktuelle x264 drin, lad das seperat rein)

      btw stax hat keine probleme mit 2 tonspuren... wenn du unten bei beiden audio feldern just mux angibst, werden die beiden tonspuren einfach gemuxt ohne neu zu encoden....
      My food is problematic.
    • Danke für die Tipps!!!

      Also mit den Tonspuren und Untertitel, das war wirklich ein Fehler von der StaxRip Version.
      Mit der aktuellen funktioniert es einwandfrei!

      Allerdings habe ich immer noch das Problem, wenn ich ein File oder mehrere öffne und das gewünschte Template auswähle, dass bei Mode Bitrate diese nicht genommen wird, sondern diese ins 10fache + steigt... ?(
    • von dem was du geposted hast, sehe ich nichts wieso das passieren würde...
      aber wie gesagt, es sollte sowieso niemand den bitrate modus benutzen... den sollte man nur nutzen wenn man ganz bestimmte gründe hat wieso es eine bestimmte bitrate sein soll, was fast nie vorkommt... bei CRF solltest du nicht solche probleme bekommen...
      My food is problematic.
    • Ok, thx.

      Naja, ich hab halt einfach Screen Compares mit verschiedenen Bitraten gemacht und mich dann entschieden inwieweit ich mich für Qualität/Größe entscheide.
      Insofern ist bei CRF nicht so viel drinnen, aber ich kann mich täuschen, da ich damit noch nichts gemacht habe, werde es aber testen und vergleichen.

      Dank & Gruß

      edit:
      Ein kurzer erster Test:
      Bitrate 5000/CRF 18 (340mb/210mb)
      screenshotcomparison.com/comparison/164036
      screenshotcomparison.com/comparison/164037
      Was hältst Du davon?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zeolite ()

    • CRF versucht bei ähnlicher source, ähnliche qualität zu encoden.... heißt wenn die source mehr bitrate braucht, wird mehr bitrate gegeben, wenn die source weniger bitrate braucht, wird weniger bitrate gegeben, qualität bleibt gleich... damit bekommst du bessere ergebnisse bei CRF und sparst gleichzeitig meistens speicher, weil es weniger bitrate verschwendet..

      beim ersten link sieht CRF klar besser aus.. beim 2ten link ist es schwer zu sagen ohne source screenshot...
      My food is problematic.
    • Hallo zusammen!
      Ich weiß nicht, ob das hier der richtige Bereich für meine Frage ist, aber da es hauptsächlich um Staxrip geht, poste ich es mal mit in dieses Thema.
      Ich habe vor Kurzem angefangen, meine sämtlichen DVDs in MKVs zu konvertieren.
      Das hat bisher auch ganz gut geklappt. Aber jetzt bin ich bei meinen Blurays angekommen. Und hier hätte ich folgende Frage.
      Braucht ein Rechner mit einem Intel I7-Prozessor (I7 4510U 4 Kerne, 2,00 ghz) wirklich 10 bis 14 Stunden für eine 42 Minuten lange Folge?
      Für Staxrip habe ich folgende Einstellungen verwendet:
      CRF: 20
      Preset: Slower
      Tune: Film
      Es handelt sich übrigens um die Blurays zu "Doctor Who" Staffeln 5 bis 8 plus die Specials, und True Blood Staffel 1 bis 7.
      Ich erwähne es deshalb, weil ich bei den US-Blurays zu "Legend Of Korra" keine solch langen Laufzeiten hatte.
      Vielen Dank schon mal
      Viele Grüße :)
    • Caotica schrieb:

      Hallo zusammen!
      Ich weiß nicht, ob das hier der richtige Bereich für meine Frage ist, aber da es hauptsächlich um Staxrip geht, poste ich es mal mit in dieses Thema.
      Ich habe vor Kurzem angefangen, meine sämtlichen DVDs in MKVs zu konvertieren.
      Das hat bisher auch ganz gut geklappt. Aber jetzt bin ich bei meinen Blurays angekommen. Und hier hätte ich folgende Frage.
      Braucht ein Rechner mit einem Intel I7-Prozessor (I7 4510U 4 Kerne, 2,00 ghz) wirklich 10 bis 14 Stunden für eine 42 Minuten lange Folge?
      Für Staxrip habe ich folgende Einstellungen verwendet:
      CRF: 20
      Preset: Slower
      Tune: Film
      Es handelt sich übrigens um die Blurays zu "Doctor Who" Staffeln 5 bis 8 plus die Specials, und True Blood Staffel 1 bis 7.
      Ich erwähne es deshalb, weil ich bei den US-Blurays zu "Legend Of Korra" keine solch langen Laufzeiten hatte.
      Vielen Dank schon mal
      Viele Grüße :)
      Bist Du sicher das es nur eine Folge ist und er nicht die ganze BD rippt?

      Ich hab jetzt nicht den gleichen Vergleich da ich einen 4790k im System habe, jedoch für eine Blurayfolge mit deinen Einstellung hat er bei mir Maximal 55 Minuten. Kann mir nicht vorstellen das das soviel ausmacht auch wenns natürlich ein grosser Unterschied ist bei der Leistung der Prozessoren.
    • Hab gerade nochmal nachgeschaut. Es ist definitiv nur eine Folge. Könnte es vielleicht an den Programmen liegen, die im Staxrip-Paket enthalten sind? Ich habe mir die Version 1.4.0.0 heruntergeladen. Soweit ich weiß, ist das die aktuelle Version. Aber muss man Programme wie Eac3to usw. manuell updaten? Hab mich damit etwas zurückgehalten, da ich gelesen habe, dass Staxrip recht empfindlich ist, wenn es um die enthaltenen Programme geht...