Winrar auf Mac OS X . Mehrere Dateien packen mit Konsole

    • Winrar auf Mac OS X . Mehrere Dateien packen mit Konsole

      Hi,

      nutzt hier evtl. Jemand WinRar für Mac oder aber Linux (Parameter sollten die gleichen sein?)
      und kann mir sagen wie man z.B. Dateien auf einem externen Datenträger gescheit packen kann? Natürlich geht es um Serien für SJ. Demnach sollen alle in ein eigenes Archiv.

      habe das bisher in Windows gemacht, aber seit ich einen neuen Mac habe, wollte ich kein zusätzliches Windows mehr installieren.
      Upload von Cartoons / Zeichentrickserien unterstützen:
      Ref-Links: Share-Online | Uploaded
    • Also ich benutze ja seit Jahren Linux und muß daher gezwungenermaßen auf der Console arbeiten, für das Benutzen hier auf SJ sollten die folgenden Infos ausreichend sein ;)


      Allgemein zum Verpacken: rar a Archivdatei.rar Datei(en)

      Bsp: rar a archiv.rar *.avi - würde alle AVI-Dateien des aktuellen Verzeichnisses ins Rar-Archiv archiv.rar verpacken.


      Rar-Archiv mit Passwort: rar a -pPasswort Archivdatei.rar Datei(en)

      Bsp: rar a -pserienjunkies.org archiv.rar *.avi - würde alle AVI-Dateien des aktuellen Verzeichnisses ins Rar-Archiv archiv.rar verpacken und das Archiv zum Entpacken mit dem Passwort "serienjunkies.org" schützen.


      Rar-Archiv mit Header-Passwort (Option -p ist dann obsolet): rar a -hpPasswort Archivdatei.rar Datei(en)

      Bsp: rar a -hpserienjunkies.org archiv.rar *.avi - würde alle AVI-Dateien des aktuellen Verzeichnisses ins Rar-Archiv archiv.rar verpacken und das Archiv zum Anschauen des Inhaltes sowie zum Entpacken mit dem Passwort "serienjunkies.org" schützen.


      Rar-Archiv mit Teilarchiven: rar a -vGröße[k|b] Archivdatei.rar Datei(en)

      Bsp: rar a -v102400k archiv.rar *.avi - würde alle AVI-Dateien des aktuellen Verzeichnis ins Rar-Archiv verpacken. Sollte das Archiv größer als 100 MB werden (1 MB = 1024 kB), wird dies in Parts aufgeteilt (archiv.part1.rar, archiv.part2.rar usw. - bei mehr als 9 Teilarchiven dann entsprechend archiv.part01.rar, archiv.part02.rar usw.)


      Rar-Archiv mit abgeschalteter Komprimierung (also "store", wie für Uploads hier auch gemäß den Regeln verlangt) (der Maximalwert beträgt übrigens 5 für "maximal"): rar a -m0 Archivdatei.rar Datei(en)

      Bsp: rar a -m0 archiv.rar *.avi - würde alle AVI-Dateien des aktuellen Verzeichnisses ins Rar-Archiv archiv.rar verpacken und dabei nicht komprimieren.


      Rar-Archiv mit Wiederherstellungsinformationen: rar a -rrProzentwert Archivdatei.rar Datei(en)

      Bsp: rar a -rr3% archiv.rar *.avi - würde alle AVI-Dateien des aktuellen Verzeichnisses ins Rar-Archiv archiv.rar verpacken und dieses mit 3% Wiederherstellungsinformationen ausstatten


      Rar-Archiv mit Unterverzeichnissen (rekursiv): rar a -r Archivdatei.rar Datei(en)/Verzeichnis(se)

      Bsp: rar a -r archiv.rar Verz1/ - würde das Verzeichnis sowie den Inhalt darin (incl. weiterer Unterverzeichnisse) ins Rar-Archiv archiv.rar verpacken


      Und zuguterletzt noch: Rar-Archiv entpacken: rar x Archivdatei.rar

      Bsp: rar x archiv.rar - würde das Archiv archiv.rar ins aktuelle Verzeichnis entpacken.


      Reparieren beschädigter Rar-Archive mit Hilfe der Wiederherstellungsinformationen: rar r Archivdatei.rar

      Bsp: rar r archiv.rar - würde das Archiv versuchen zu reparieren, sofern dieses fehlerhaft ist und die Wiederherstellungsinformationen ausreichen zum Reparieren. Die reparierte Datei lautet dann fixed.archiv.rar (immer fixed. vor der entsprechenden Datei), d.h. bei part-Archiven muß dieses vor dem Entpacken umbenannt werden.
      Mit einem Kauf über diese Links unterstützt ihr die Uploads!
      |

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tequila ()