Großrazzia gegen mutmaßliche Betreiber von Kinox.to, Movie4k.to, Boerse.sx, Mygully.com, Freakshare.com und Bitshare.com

    • Großrazzia gegen mutmaßliche Betreiber von Kinox.to, Movie4k.to, Boerse.sx, Mygully.com, Freakshare.com und Bitshare.com

      Ermittler haben in vier Bundesländern Razzien gegen die Betreiber der Film-Webseite Kinox.to durchgeführt. Die Hauptverdächtigen sind nach SPIEGEL-Informationen auf der Flucht.
      ...
      Die mutmaßlichen Kinox.to-Betreiber ... sollen ... eigene Filehoster wie Freakshare.com und Bitshare.com betrieben haben...
      ...
      Die GVU rechnet den Beschuldigten weitere Angebote zu - darunter das Portal Movie4k.to sowie Seiten wie Boerse.sx und Mygully.com...


      Quelle / kompletter Artikel:

      Quellcode

      1. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/kinox-to-grossrazzia-mit-durchsuchungen-in-vier-bundeslaendern-a-999250.html

      There must be some kind of way out of here...
    • Gordon schrieb:

      Mich interessiert was an dem Vorwurf von "räuberische Erpressung und Brandstiftung" dran ist, also was da vorgefallen sein soll

      Zu diesem Vorwurf schreibt HEISE:
      Neben gewerbsmäßigen Urheberrechtsverletzungen ... und Steuerhinterziehung von mindestens 1,3 Millionen Euro kämen ... noch räuberische Erpressung und Brandstiftung hinzu...
      Die Beschuldigten hätten "massiv versucht", Konkurrenz aus dem Internetmarkt zu vertreiben. "Man hat da alle Mittel genutzt und auch versucht, mit Drohungen zu arbeiten." Habe das nicht den gewünschten Erfolg gebracht, sei "auch schon mal ein Auto in Flammen aufgegangen."

      Quelle / Kompletter Artikel:

      Quellcode

      1. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Staatsanwaltschaft-gibt-weitere-Details-zur-Razzia-bei-Kinox-to-bekannt-2432236.html

      There must be some kind of way out of here...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lil Fatima () aus folgendem Grund: Zitat bereinigt

    • Mittlerweile wurden auch die Namen der Beschuldigten veröffentlicht, sie heißen Kreshnik und Kastriot Selimi, entsprechende aktuelle Artikel mit "Fahndungsfotos" sind im Web nicht allzu schwer zu finden.

      Zum dem in den beiden vorherigen Beiträgen angesprochenen Vorwurf der "räuberischen Erpressung und Brandstiftung" gibt es jetzt immerhin etwas konkretere Angaben zu den Geschädigten:
      ... waren die Opfer der Brandstiftung und der Erpressung ehemalige oder sogar gegenwärtige Geschäftspartner der beiden Brüder.

      Quelle / Kompletter Artikel:

      Quellcode

      1. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/kinox-to-polizei-sucht-kastriot-und-kreshnik-selimi-a-1000261.html

      There must be some kind of way out of here...