Megaupload.com NEWS Diskussionsthread

    • MacLeod;445556 wrote:

      Wer urheberrechtlich geschütztes Material hochlade und einen Link dazu [...] veröffentliche [...]


      Da ist der springende Punkt. Das wird bei all den Argumenten in der MU-Anklageschrift—dass bei Abuse-Meldungen nur Links gesperrt und nicht alle Kopien des Files gelöscht wurden, dass bei entfernten Files nicht die Hashes gespeichert wurden um erneutes Uploaden zu verhindern—selten erwähnt: dass eben nicht die Files an sich "illegal" sind, sondern die Handlung des Veröffentlichens. All diese Anklagepunkte klammern aus dass solche Dienste auch von Usern benutzt werden können, und benutzt werden, um urheberrechtlich geschützte Dateien völlig legal hoch- und herunterzuladen.

      Aber da wird noch einiges (hoffentlich) ans Licht kommen. Das Verhalten der MPAA, RIAA und DOJ in dieser Sache ist mindestens genauso unsauber wie evtl. einiges im Hause MU war.