SJ Serien-Packer

    • SJ Serien-Packer

      Damit meine bescheidenen Autohotkey (Skriptsprache) Skills nicht einrosten, habe ich ein kleines Tool geschrieben. Es automatisiert hauptsächlich das Packen von Serienstaffeln, man kann aber auch einzelne Episoden damit packen, oder es für gänzlich andere Zwecke einsetzen. :)

      Einmal eingerichtet, zieht man per Drag&Drop eine, oder mehrere Dateien darauf (wie eine ganze Staffel einer Serie) und die Dateien werden automatisch serienjunkies/dokujunkies gerecht gepackt mit gewählten Archivnamen und Episodennummer. Vorteile: Erspart Zeit und viel Geklicke + sind Falscheingaben schwer möglich.

      Bei mehreren unterschiedlichen Packjobs kann man einen Batchmodus aktivieren.



      Wer wissen will wie das ganze funktioniert, einfach das Bildschirmvideo anschauen (ist im Download enthalten). Wer von den ganzen Optionen überwältigt ist und/oder keine Lust hat das alles auszuprobieren, sollte sich das Video ebenfalls anschauen. Anfangs zeigt es wie leicht man eine Serie mit den Standardparametern packt (Serienjunkies-Regel konform). Danach wird gezeigt, was man sonst noch alles machen kann, aber nicht muss (Profile, Dateien mitpacken, eigene Parameter, Testmodus):

      Download: SJ-Packer

      Viel Spaß beim Ausprobieren. :)


      Bei Fehler/Bugs bitte folgendes über eine PM schicken
      * Screenshots (oder abschreiben) der Einstellungen und die Dateinamen der Dateien/Ordner, die man packen will (voller Pfad).
      * Testmodus aktivieren, paar Sachen zum Packen reinschieben und mir den Inhalt der Textdatei schicken



      Änderungen:

      1.7 Juni '14
      Bugfix bei seltener Dateinamen/Verzeichnisnamen Konstellation, siehe Forenbeitrag für Details
      Spezialmodus (in Ordner verschieben) funktionierte seit 1.3 nicht mehr richtig
      Startwert bei Episoden kann nun "0" sein.

      1.6. Dez '13
      Nächstes/Vorheriges Profil über Rechtsklick-Context-Menü auswählbar

      1.5, August '13
      Die Konfigurationsdatei kann nun über die GUI bearbeitet werden (Reiter "Profi"). Das Skript erstellt bei Programmstart hoffentlich zum letzten Mal eine neue INI Datei.

      1.4, Juli '13
      Mit neuer Version von AHK kompiliert. GUI passt sich nun automatisch der DPI an (wie "Textgröße 125%")
      Ordnermodus funktionierte nicht wenn "wie Dateiname" ausgewählt war
      kleiner Bugfix beim Batchmodus

      1.3a, Juni '13
      Neuer Parameter in der ini, kleiner Bugfix bei Ordnernamen 1+2

      1.3, Mai 2013
      Möglichkeit Ordernamen im Archiv zu speichern

      1.2., 11.12.2011
      Batchmodus
      WinRAR Kommentar
      Neue Optionen in der Ini
      (Siehe Foreneintrag für detaillierte Infos)

      1.1f, 26.5.2011
      Infobox beim Packen von Ordnern erweitert
      Neu kompiliert mit AHK_L Unicode

      1.1e, 9.11.2010
      Episodenzähler kann zwingend auf 001 / 0001 gestellt werden

      1.1d, 20.9.2010
      Korrekturen im Netload Modus

      1.1, 12.9.2010
      Button Spezial eingefügt. Wenn ein Haken, wird der NetloadModus aktiv (Dateien werden in Ordner "versteckt" für Netload Uploads). Wenn grau, werden Archive doppelt gepackt.


      Wichtige Infos:
      • Bugs bitte melden!!
      • Wenn es euch gefällt, bitte diesen Thread weiterempfehlen. :)


      Andere Infos:
      • Benötigt zwingend WinRAR. Ist aber sowieso Pflicht hier.
      • Andere Passwörter und oder Partgrößen gewünscht? Die .ini Datei manuell editieren, bzw. siehe Reiter "Profi". (Wurde öfters gewünscht, aber kann das Skript schon seit 1.0!)
      • Gepackt wird mit gruppierten "Basename.*", damit dazugehörigen Supportfiles immer mitgepackt werden. Für ein Demo dieser Funktion, bitte das Bildschirmvideo anschauen.
      • Manche Antivirenprogramme vermuten in kompilierten Autohotkey grundsätzlich Malware. Diese Datei ist definitiv sauber.

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von rygel16 ()

    • Gute Sache ...
      Habs jetzt noch nicht angeschaut, daher frag ich jetzt einfach mal ;)

      Mehrere Folgen einer Staffel ....
      Ich lege immer eine Folge in ein Verzeichnis, das den Namen des Archivs hat ... also Dir1, Dir2 usw. Jedes Verzeichnis soll dann ein eigenes Archiv werden.
      Bisher gelöst: Festes Profil in Winrar, rechtklick auf Verzeichnis und dann klick auf "Winrar"->"Hinzufügen zu Dir1.rar", das dann für jedes Verzeichnis; bei einer ganzen Staffel wirds dann "lästig"
      Meine Vorstellung: Alle Verzeichnisse markieren und alle einzelnen Archive werden hinterheinander erstellt ... Geht das bei Dir auch?


    • Hmm, einfach das Video anschauen. Dann wird klar, was es kann.

      Wenn man einen Ordner packt, bekommt man die Auswahl ob jede Datei im Ordner in ein einzelnes Archiv gestellt wird *oder* nur ein Archiv erstellt werden soll. Mehrere Ordner auf einmal packen wird nicht gehen, weil eine staffelübergreifende Namensgebung der Archive dann sehr kompliziert wäre.

      Die Idee für einen Batch-Modus hätte ich, also man legt mehrere Jobs an, klickt auf Start und ab geht die Post... bin mir aber nicht sicher, ob es den Aufwand wert ist, oder ob das Tool überhaupt gefragt ist. Mal sehen.
    • MacLeod;334961 schrieb:


      Mehrere Folgen einer Staffel ....
      Ich lege immer eine Folge in ein Verzeichnis, das den Namen des Archivs hat ... also Dir1, Dir2 usw. Jedes Verzeichnis soll dann ein eigenes Archiv werden.
      Bisher gelöst: Festes Profil in Winrar, rechtklick auf Verzeichnis und dann klick auf "Winrar"->"Hinzufügen zu Dir1.rar", das dann für jedes Verzeichnis; bei einer ganzen Staffel wirds dann "lästig"
      Meine Vorstellung: Alle Verzeichnisse markieren und alle einzelnen Archive werden hinterheinander erstellt ... Geht das bei Dir auch?


      Dazu musst du doch bei WinRar nur den Haken unter Dateien bei "Jede Datei in ein unterscheidliches Archiv" setzen. Dann packt er jeden Ordner einzeln
    • Hab ich mir noch nicht angesehen

      außer
      Gepackt wird mit "Basename.*", damit dazugehörigen Supportfiles immer mitgepackt werden. Der Basename wird auch gruppiert. Also, zieht man "Testdaten.avi, Testdaten.nfo, Testdaten.diz" rein, wird nur einmal "Testdaten.*" gepackt.

      kann man eigentlich alles mit WinRar machen, dank mehrere Profile

      Möcht allerdings nicht die Arbeit von rygel16 abwerten.
      Vielleicht gibts ja noch mehr Möglichkeiten, die es noch zu entdecken gibt
    • AHK ist eine Skriptsprache, wo man eigentlich fast jedes Windowsprogramm automatiseren kann, echt genial, man muss sich nur ein wenig einarbeiten ...
      Hab mir letztens ein paar Skripte geschrieben, z.b. Videovorbereitung mit VDMod - mehrere Videos mit einer TS in ein bestimmtes Verzeichnis demuxxen (alles automatisch)
      - Video öffnen, VBR-MP3 mit Nein bestätigen, Streram auswählen und demuxxen, Stream deaktivieren, Video per Direct Stream speichern

      Man startet nur das Skript, wählt das Zielverzeichnis aus und alle zu bearbeitenden Dateien ...

      Da kann man auch beliebig erweitern auf z.b. Frame rate auf 25 ändern, oder TS gleich als Wave abspeichern usw ... Macht sich auch sehr gut auf Servern.


    • deswegen schrieb ich, dass ich es noch nicht angesehen habe.
      habe ich mittlerweile gemacht und wie ich bereits geschrieben habe will ich deine Arbeit beim besten Willen nicht abwerten.

      Nur weil ich mit den Profilen von Winrar gut klarkomme muss es anderen ja noch lange nicht so gehen und die finden dein Tool vielleicht extrem hilfreich.

      Das hat auch nichts mit Lästern zu tun, ich habe nur auf Alternativen hingewiesen, die bereits existieren.
      Und wenns nur ums demuxen geht, dann hat auch VirtualDub nicht wirklich ein Problem mit MP3 VBR. Zumindest hatte ich die noch nie

      Edit: grad nochmal getestet. wurde erfolgreich demuxed. Da VDM keinen solchen Batchmodus hat kann ich auch schlecht das Programm verwechseln
    • Bei diesem Tool geht es um Packen um Serien und wenn auch WinRAR automatisch Dateinamen vergeben kann (nach Datum, Kalenderwoche), kann es natürlich keine Seriennamen automatisch vergeben und dabei die Episode richtig mitzählen.

      Wenn man mal eine Staffel, oder mehrere, packt, ist das ein ziemlich langweiliger Job. Archivnamen kann man natürlich mit TC oder anderen Programmen schnell einen vernünftigen Namen für den Upload vergeben, aber das kann nun wirklich nicht jeder.
    • ich hab natürlich schon Vorarbeit geleistet, da ich mir ja mit der Textdatei, die meine Dateinamen für die Main enthält, gleich per Batch-Datei die passenden Ordner machen kann und die Dateien dann per Script in die entsprechenden Ordner muxe.

      Wer das aber nicht macht, für den ist dein Tool sicher eine große Hilfe
    • Für derartige PowerUser, die selber mit Skripts arbeiten, wäre es auch leicht dämlich ein anderes Skript zu benützen... Da muss ich Dir recht geben und Du bist auch eindeutig nicht das Zielpublikum. (Du kannst jedem Profil aber einen anderen Ausgabepfad geben.)

      Ich habe früher auch viel mit WinRAR Profilen gemacht, aber beim Ändern von Profilen muss man einfach höllisch aufpassen. Falsches Passwort, Haken vergessen bei Dateinamen/Passwort speichern, whatever. Unsicherten wie "Ist das richtige PW gespeichert, weil WinRAR zeigt es mir ja nicht, außer ich gebe es neu ein"...

      Ist nun alles weg.
    • Hab mir jetzt das Video angesehen. Ich werde das Skript beim nächsten Packen testen ...
      Bei der Gui hast Du Dir ja richtig arbeit gemacht ;)

      Was jetzt (für mich) nicht im Video ersichtlich war: Du läßt ja die ganze Staffel "einzeln verpacken". Bietet Dein Skript auch die Möglichkeit die Folgen vor dem Einpacken nochmal in ein Unterverzecihnis zu verschieben?
      Also an Deinem Beispiel:
      Office 6x01-xxxx
      Folge 6x01 vor in Verzeichnis Off601 verschieben und dann mit Verzeichnis packen
      Analog 6x02 -> Off602 usw

      Denn Packen in Unterverzeichnisse mit kryptischen Namen erspart "Ärger" bei NL ;)


    • Ein spezieller Kundenwunsch.... das kostet 3000 Rapids. :D

      Nein, ernsthaft. Das ist durchaus machbar, aber wäre eine "Archive doppelt verpacken" Option nicht besser? Oder macht das für Netload keinen Unterschied?

      Ich denke da an die Downloader. Manche würden wohl nicht verstehen, wenn sie das Zeug entpacken und nur einen Ordner "yy982q34!2" sehen. Wenn sie nach dem Entpacken noch ein Archiv finden, werden die Downloader zwar fluchen und schimpfen, aber sie kennen sich wenigstens aus. Bei DN lese ich manchmal, dass die Netload Uploads doppelt verpackt wurden.
    • Wieder was gelernt. Also ist doppelt verpackt wohl die bessere Alternative.

      Wäre folgendes für Netload Uploads akzeptabel? (Mit Netload habe ich noch sehr wenig Erfahrungswerte.)


      Datei: The.Office.US.S06E01.Gossip.DVDRip.XviD-REWARD.avi

      Zuerst ein Archiv erstellen: -> TO_US_6x01_2Xpacked --- oder --- TO_US_601_{random} --- oder {random}_601
      - store
      - ungeteilt
      - ohne Passwort

      Dann das Archiv nochmal packen: -> TO_US_6x01
      - Part Größe
      - Passwort (Directory Header nicht verschlüsseln)
      - Recovery Record, bla bla bla...