Pinned Der Rezepte-Thread

    • Bohca

      (türkische schafskäsetaschen)

      ca 25-30 Stk.


      3 Eier
      1 kg Mehl
      1 Würfel Hefe
      1 Pkg. Backpulver
      450 ml Milch
      2 EL Zucker
      3 EL Salz
      50 ml Öl
      50 ml Wasser

      200 g Schafskäse
      30 g Schnittlauch
      2 Tomaten


      Zubereitung

      Die Eier trennen. Das Eiweiß in eine Schüssel geben. Das Eigelb in einem kleinen Schälchen verquirlen und beiseite stellen. Zu dem Eiweiß in der Schüssel die Milch geben und den Hefewürfel hineinbröckeln. Zucker, Salz, Öl und Wasser dazugeben und alle Zutaten miteinander verrühren. Nach und nach das Mehl mit dem Backpulver unterkneten, bis ein weicher Teig entsteht. Den Teig zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.



      In dieser Zeit die Füllung zubereiten. Dazu den Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken und den feingehackten Schnittlauch hineingeben und vermischen. Dann noch die Tomate in kleine Würfel schneiden und mit dem Schafskäse und dem Schnittlauch vermengen.


      Den fertigen Teig in ca. 25-30 kleine Bällchen formen. Die Bällchen ausrollen bzw. mit den Händen flach ausdrücken, mFüllung einfügen und zuklappen, gut zudrücken. Mit Eigelb bestreichen.
      Die Taschen im Backofen bei 200°C ca. 20-25 Minuten goldgelb backen.
    • hui.. hier kann ich viel schreiben ;) hab daheim ein ganzes Kochbuch mit meinen Rezepten .. naja.. dann hier mal eins meiner standart rezepte - ist auch gaaaaaaanz einfach und trotzdem mega lecker *g*

      selbstgemachte Pommes

      1 Person


      2 St. Kartoffeln
      1 EL Öl
      ~ ~ Pommessalz, Paprikapulver


      Also gaaaaanz einfach: die Kartoffeln mit Schale abkochen bis sich durch, aber noch schnittfest sind; abschütten und auskühlen lassen. Kartoffeln in Stifte (ungefähr pommes form) schneiden und in eine Schüssel geben. Den EL Öl darüber geben und gut würzen. für ca. 15-25 Minuten in den Backofen.. ich guck nie auf die Zeit.. halt bis sie schön braun sind...

      kann man auch gut mit anderen gewürzen machen.. mit salz und Curry ist es zum beispiel auch sau lecker.. und das beste.. es passt zu fast allem ^^
    • Putensteak zu Gurken-Quark

      Zutaten für 1 Person:

      125 g geschälte
      Salatgurke
      100 g Magerquark
      1/2 geschälte kleine
      Knoblauchzehe
      2 EL Mineralwasser
      Salz, grober Pfeffer
      1 TL (5 g) Öl
      1 Putensteak (100 g)
      1 geschälte Zwiebel (30 g)
      2 geputzte Tomaten (120 g)
      nach Belieben Zitrone und
      Kräuter zum Garnieren
      1 Scheibe (60 g)
      Vollkornbrot

      Zubereitung:

      1. Gurke direkt in den Quark raspeln. Knoblauch fein hacken, mit Mineralwasser unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
      2. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Putensteak waschen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Steak im heißen Öl von jeder Seite 3-4 Minuten braten. Zwiebel in Ringe schneiden. Tomaten waschen und in Spalten schneiden.
      3. Fleisch herausnehmen und warm stellen. Zwiebelringe im Bratfett goldbraun braten. Tomatenspalten zufügen und kurz darin andünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
      4. Gurken-Quark, Tomatengemüse und Putensteak anrichten. Nach Belieben mit Zitrone und Kräutern garnieren. Brot dazureichen.
    • Für Alle Frühstücks Muffel.

      600 ml Milch
      500 gr Magerquark
      1 Becher Erdbeejoguhrt
      2-3 Eßl Distelöl

      Alles zusammen, in Mixer und weg damiet.
    • Teufelskrabben

      250 g Riesengarnelen
      halbe Flasche Knorr Chilli Sauce
      halbe Flasche Kühne Hot Chilli Sauce
      etwas Red Hot Chilli Pepper Sauce (Kühne, glaub ich)
      etwas von der holländischen süßen Chilli Sauce
      etwas Ketchup
      Cayenne Pfeffer
      Rosen-Paprika
      3-4 rote Chillis

      Pfanne erhitzen, dann Olivenöl rein und Krabben + Chillis dazu. Den sich bildenden Sud abschöpfen und in ner Tasse aufbewahren. Warten bis die Krabben statt glasig milchig sind, dann schnell alle Saucen + Sud hinzufügen, kurz aufkochen lassen und mit verdammt viel Cayenne Pfeffer + etwas Rosen-Paprika abschmecken. Dazu frisch aufgebackene Baguette-Brötchen. Verdammt lecker.
    • Hi


      danke für die Rezepturen, irgendwie erinnert mich das alles an Miraculix.

      Aber Scherz beiseite, ich bin so ziemlich auf alles allergisch, was da bis jetzt gepostet wurde, was machen wir denn da?
      Und damit meine ich nicht, dass ich es nicht mag!

      razor :)
    • Ahoi,

      tja das wird ne grössere Sache das. :)

      Ich poste nur mal die Sachen, die ich hier in den Rezepten schon gesehen habe:

      unverträglich ( heisst essen ja, dann Bauchweh oder Brechreiz!)

      - Milchprodukte (kleine Mengen Kondensmilch sind ok)
      - Schafskäse (ehrlich gesagt nehme ich das nur an, weil nie probiert)
      - Fischkrimskrams egal was (ein Rollmops geht 1x im Jahr!)
      - sämtliche Hülsenfrüchte (Erbsen, Linsen, Bohnen -> mal 10 gramm sind ok)

      extrem allergisch: (also Finger weg!)

      - Äpfel
      - sämtlich Nüsse

      weiterhin nicht mögen tu ich: Olivenöl (egal ob roh oder zum braten)

      Wenn noch andere Dinge auftauchen, sage ich gerne Bescheid, auch wenn es nichts nützt. :)

      Schlimm oder?

      razor :(

      PS: Die Teufelskrabben könnte man gleich entsorgen, da krieg ich schon vom Lesen eine Gastritis.
      Fast ebenso das "gesunde" Quark, Milch, Joghurt Gematsche. Das is echt nix für Pappa. ;)
    • na da bleib doch trotzdem viel.. sämtliche Salatekartoffel/nudelauflauf.. klar.. is nich soo leicht, aber auch nich sonderbar schwer, was zu essen zu finden.. auch mit so vielen alergien ^^..

      O_O gegen äpfel.. die sind doch soo lecker ^^.. war als Kind gegen Erdbeeren allergisch.. dann hab ich so viele gegessen, bis ich sie vertragen hab *g*
    • kaddoe;3748 wrote:

      na da bleib doch trotzdem viel.. sämtliche Salatekartoffel/nudelauflauf.. klar.. is nich soo leicht, aber auch nich sonderbar schwer, was zu essen zu finden.. auch mit so vielen alergien ^^..

      O_O gegen äpfel.. die sind doch soo lecker ^^.. war als Kind gegen Erdbeeren allergisch.. dann hab ich so viele gegessen, bis ich sie vertragen hab *g*


      lustig...

      dumm nur wenn man allergien hat gegen lebensmittel, wenn du diese isst und keine luft mehr kriegst... auch nett..

      mfg root
    • razor_king;3678 wrote:

      PS: Die Teufelskrabben könnte man gleich entsorgen, da krieg ich schon vom Lesen eine Gastritis.


      Aber die sind verdammt lecker! :(

      BTW, ich weiß nicht inwiefern das jetzt hier reinpasst, aber hast du schonmal versucht was gegen die Allergie zu machen? Ich bin beileibe kein Esotheriker und hab das anfangs für kompletten Schwachsinn gehalten, aber ein Heilpraktiker hat immerhin meine Hausstauballergie wegbekommen. Und das mit elektrischen Strömen - wieso das funktioniert hat ist mir unbegreiflich.

      Und jetzt mal ein Rezept, das du definitiv verträgst:

      2 Scheiben Toastbrot
      2 Scheiben Scheiblettenkäse
      Röstzwiebeln (Fertig, Kühne o.ä.)
      Scheibe Salami
      Gewürze: Paprika, Curry, Salz, Pfeffer

      Toastbrot toasten, eine Scheibe Käse drauf, Gewürze drauf, Salami drauf, Röstzwiebeln drauf, nächste Scheibe Käse drauf, zweite Scheibe Toast obendrauf. Das Ganze 20 Sek in den Mikro und fertig ist ein leckerer Monsieur Croque auf absolut unfranzösische Art.
      Sinnvolle Serien-Merksätze Teil 14:

      "Werden die Herren mich entschuldigen?! Heute gehe ich nicht zum Spiel, ich verkauf meine Karten auf dem Schwarzmarkt! Da kann ich problemlos 40 Dollar pro Stück kassieren!"

      George Steinbrenner, Besitzer der New York Yankees in "Seinfeld"
    • Raoul Duke;3966 wrote:

      Aber die sind verdammt lecker! :(

      BTW, ich weiß nicht inwiefern das jetzt hier reinpasst, aber hast du schonmal versucht was gegen die Allergie zu machen? Ich bin beileibe kein Esotheriker und hab das anfangs für kompletten Schwachsinn gehalten, aber ein Heilpraktiker hat immerhin meine Hausstauballergie wegbekommen. Und das mit elektrischen Strömen - wieso das funktioniert hat ist mir unbegreiflich.

      Und jetzt mal ein Rezept, das du definitiv verträgst:

      2 Scheiben Toastbrot
      2 Scheiben Scheiblettenkäse
      Röstzwiebeln (Fertig, Kühne o.ä.)
      Scheibe Salami
      Gewürze: Paprika, Curry, Salz, Pfeffer

      Toastbrot toasten, eine Scheibe Käse drauf, Gewürze drauf, Salami drauf, Röstzwiebeln drauf, nächste Scheibe Käse drauf, zweite Scheibe Toast obendrauf. Das Ganze 20 Sek in den Mikro und fertig ist ein leckerer Monsieur Croque auf absolut unfranzösische Art.



      - Milchprodukte (kleine Mengen Kondensmilch sind ok) << und was ist in käse ? milch !


      mfg root^^
    • root;4026 wrote:

      - Milchprodukte (kleine Mengen Kondensmilch sind ok) << und was ist in käse ? milch !

      mfg root^^


      Herrschaftszeiten, ihr seid aber auch kompliziert ^^

      Gut, neuer Versuch:
      Rezept wie oben, allerdings ohne den Käse. Stattdessen ein Rührei vorbereiten. Beide Toastscheiben dünn mit Ketchup bestreichen. Dann in folgender Reihenfolge aufschichten: Toastscheibe, Hälfte des Rührei + Salz & Pfeffer, Röstzwiebeln, Salamischeibe, andere Hälfte Rührei + Salz & Pfeffer, Röstzwiebeln, Toastscheibe.

      MMn nicht ganz so lecker aber auch nicht schlecht.
      Sinnvolle Serien-Merksätze Teil 14:

      "Werden die Herren mich entschuldigen?! Heute gehe ich nicht zum Spiel, ich verkauf meine Karten auf dem Schwarzmarkt! Da kann ich problemlos 40 Dollar pro Stück kassieren!"

      George Steinbrenner, Besitzer der New York Yankees in "Seinfeld"
    • fein fein... da kann ich ja mal ein paar meiner lieblings-rezepte hier veröffentlichen ;)

      Kappa-Maki-Sushi
      dicke handgeformte Sushi-Rolle in Seetang mit Füllung

      ? Salatgurke
      10 Nori Algenblätter
      1 EL Meerrettichpaste (Wasabi)
      1 Bambus-Rollmatt
      1 Schale mit einem Essig-Wasser-Gemisch (Tezu)

      Die Gurke wenige Sekunden im kochenden Wasser ziehen lassen und anschließend in Eiswasser abschrecken (wg. der leuchtenden Farbe).

      Die Enden abschneiden, längs aufschneiden und entkernen.
      Die Hälften der Länge nach in je 4 Streifen schneiden und diese jeweils auf eine Länge von ca. 20 cm kürzen.

      Die Bambus-Rollmatten ausbreiten und ein Nori (ca. 19 x 21 cm) mit der gerösteten Seite nach oben darauf legen.
      Die Hände gründlich mit dem Gemisch aus Wasser und etwas Essig anfeuchten, damit der Reis nicht kleben bleibt.

      Das Nori-Blatt gleichmäßig mit einer fingerdicken (1 cm) Schicht Reis bedecken, dabei rechts und links einen ca. 1 cm breiten Rand freilassen.
      Im unteren Drittel waagerecht eine Rille für die Gurkenfüllung in den Reis drücken, diese mit etwas Wasabi bestreichen.

      Gurkenstreifen hineinlegen, mit Hilfe der Bambus-Matte das Nori-Blatt und den Reis vom Körper weg fest aufrollen, bis die Sushi-Rolle ganz rund ist.

      (!!! Vorsicht: die Matte nicht mit einrollen !!!)

      Das Algenblatt ganz aufrollen und dabei mit den Händen kräftig auf die Bambus-Matte drücken.
      Das Ende leicht mit Tezu benetzen, so dass es besser zusammenklebt, die Sushi-Rolle aus der Matte auswickeln, die Enden gut zusammendrücken und mit einem feuchten und sehr scharfen Messer in ca. 2-3 cm dicke Scheiben schneiden.

      Wünsche guten Appetit :)
    • Asiatische Küche, ohne Pilze


      1 Stange Lauchzwibeln
      2 Paprika (Rot und Grün)
      ca. 3 Möhren (am Besten in streifen Schneiden damit sie nicht so Hart sind)
      ca. 50g Nüsse (nicht gesaltzen, wenns geht)
      eine Messerspitze Koriander
      1 Knoblauchzehe
      ein Esslöffel Sojasoße
      eine halbe flasche Sweet-Chilli Soße (am besten von Mambo-Garden(keine Angst bekommt man überall!))
      und ca. 3 Hänchenbrust (je nach dem wie viel Fleisch ihr wollt)


      So gehts:
      In einer Großen Pfanne oder Wock das Fleisch anbraten und mit Pfeffer, sowie Paprikapulver Würzen. Danach gebt ihr die klein geschnittene Paprika, Zwiebeln, Nüsse und Möhren dazu. Den Knoblauch und den Koriander nicht vergessen ! nach ein paar minuten gebt ihr ca. 2 Esslöffel Wasser dazu und ein Esslöffel Sojasoße. Jetzt kommt die Halbe flasche Sweet-Chilli Soße dazu. Gut umrühren. Und noch eine minute Kochen lassen.

      Fertig !

      P.S. Am besten ihr esst dazu Chinesische Nudeln dazu.


    • Ka5per;4417 wrote:

      Aber Scheiblettenkäse heisst doch nur Käse, da ist doch nie im Leben Milch drin...
      Kommt das nicht von Bayer oder BASF? ;)



      lol^^ solche sprüche kenn ich nur zugut (bayer & basf die gitftmischer :D ) , hab bis jetzt auch erst einmal den käse probiert und hab wirklich das gefühl das ist irgendeine eiweißhaltige sojamasse mit viel gluatamat, geschmacksvertstärkern und noch mehr e123x drin^^

      schmeckt für mich wie plastik, aber ned wie käse...

      mfg root