Pinned Serienjunkie Vokabular

    • Serienjunkie Vokabular

      Dies ist ein Glossar/Vokabular mit knappen Erklärungen auf fortgeschrittenem Level. Kein Wiki. Ist irgendwas unklar -> klick

      (HD)TV-Formate:

      480i: NTSC-SDTV im Zeilensprungverfahren (Full D1: 720x480, 2/3 D1: 480x480, weitere möglich)
      576i: PAL-SDTV im Zeilensprungverfahren (Full D1: 720x576, 2/3 D1: 480x576, weitere möglich)
      720p: Die kleinste HDTV-Auflösung im Vollbildverfahren (1280x720)
      1080i: Die aktuelle "FullHD" Auflösung im Zeilensprungverfahren (1920x1080)
      1080p: Die aktuelle "FullHD" Auflösung im Vollbildverfahren (1920x1080)

      Zeilensprungverfahren/Interlaced:

      Anstatt der vollen Bildwiederholrate des TV-Systems wird nur die Hälfte der Rate übertragen. Um nicht auf die Bewegungsinformationen zu verzichten beinhaltet jedes Bild zwei sog. Halbbilder (volle Breite, halbe Höhe). Dabei werden diese Halbbilder im Zeilenwechselverfahren ineinander verzahnt. Die effektive Auflösung dieses Verfahrens beträgt daher in der Höhe nur 50%, außer es findet keine Bewegung statt.

      Vollbildverfahren/Progressive:

      Jedes übertragene Bild ist vollständig und hat die volle Auflösung in der Höhe.

      Deinterlacing:

      Deinterlacer stellen aus interlaced-Material progressive Bilder her. Es gibt Full-Framerate-Deinterlacer (25i->50p) und Same-Framerate-Deinterlacer (25i->25p). Die Qualität des Deinterlacers wird maßgeblich durch seine Fähigkeit der Bewegungserkennung (Motion Adaption) und des Verfahrens zur Errechnung der fehlenden Zwischenzeilen bestimmt.

      Normwandlung:

      NTSC-Bildwiederholraten (23,976fps bzw. 29,97fps) werden ohne Veränderung der Laufzeit zur PAL-Bildwiederholrate (25fps) umgerechnet. Dazu werden fehlende Bilder nach unterschiedlichen Verfahren errechnet. Der Prozess ist nur mit aufwändigen Mitteln rückgängig zu machen (Full-Framerate-Deinterlacing und dann Entfernen der Duplikate). Same-Framerate-Deinterlacer verursachen grundsätzlich Ruckler bei diesem Material.

      PAL-Speedup:

      Die NTSC-Bildwiederholrate 23,976fps wird mit Verkürzung der Laufzeit zu PAL beschleunigt. Das gleiche Verfahren wird zum Beschleunigen von Kinofilmen (24fps) für eine DVD verwendet. Für NTSC wird ein Speeddown verwendet. Daher erklären sich auch unterschiedliche Laufzeiten von PAL und NTSC DVDs, ganz ohne Cuts.

      Codec:

      Kompressionsverfahren für Bild- oder Ton-Elementarstreams. (XviD, mp3, h264, DivX, VC-1, h263, mpeg4, etc.)

      Container:

      Dient zum Zusammenfassen der Elementarstreams in eine Datei. (avi, mp4, mkv, ts, m2ts...)




      tbc
      Postfächer laufen über. Lange Wartezeiten!